Foto: Screenshot/Asia Wire
Foto: Screenshot/Asia Wire

Eine Frau in China hat die Polizei zum Staunen gebracht. Nachdem sie mysteriöse Geräusche aus dem Kleiderschrank vernahm, rief sie die Polizisten zu sich nach Hause. Die Beamten ließen die Schranktür öffnen – und trauten ihren Augen nicht.

Als Li, deren Nachname unbekannt bleibt, nach Hause kommt und die Geräusche aus dem Schrank nicht zuordnen kann, ist sie so erschrocken, dass sie sich dazu entscheidet, die Polizei zu rufen.

Eine Videoaufnahme der Polizisten zeigt den überraschenden Moment, als die Beamten die Tür des Kleiderschranks öffnen. Dahinter verbirgt sich nämlich nicht etwa ein Einbrecher, wie zuvor von der Frau vermutet, sondern ihr Ehemann.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Auf dem Video ist zu hören, wie die Polizisten den Mann mit strenger Stimme dazu auffordern, den Schrank sofort zu verlassen. Als dieser „Ich wohne hier“ entgegnet, können es die Beamten kaum fassen.

Doch die Frau bestätigt, dass es sich um ihren Ehemann handelt, und gesteht, peinlich berührt und selbst überrascht, dass es sich wohl um ein Missverständnis handelt. „Ihr Mann hat sich also im Kleiderschrank versteckt?“, hakt der verdutzte Polizist nochmal nach und lässt sich die kuriose Entdeckung noch einmal bestätigen.

Der Mann erklärte später, dass er das Haus verließ und seiner Frau erzählte, dass er zur Arbeit geht. Kurz darauf entschied er sich allerdings dazu, wieder nach Hause zu kommen, um Videospiele zu spielen. Dies wollte er seiner Frau nicht erzählte, da er wusste, dass sie dies nicht gutheißen würde. Das berichtet „Dailystar“

Der Vorfall ereignete sich in Hangzhou, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Zhejiang. Wie es weiter heißt, hätten die Beamten keine Anklage gegen den Mann erhoben, jedoch einige Minuten damit verbracht, zwischen dem Ehepaar zu schlichten.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!