Foto: Facebook/Rico David Garilli
Foto: Facebook/Rico David Garilli

Es hätte in ganz normaler Flug werden können. Eine Maschine der Billig-Fluglinie Scoot  war am Montagabend auf dem Weg von Australien nach Singapur, ist dort allerdings nicht angekommen. Denn: Es war eben doch kein normaler Flug. Weil ein Mann völlig ausrastete und um sich schlug, drehte der Pilot einfach wieder um.

Aber was genau war passiert? Auf einem Handy-Video, das auf Facebook veröffentlicht wurde, ist zu sehen, wie zunächst zwei Sitznachbarn aufeinander einprügeln. Eine Stewardess will das Geschehen beruhigen, hat aber keine Chance. Schon bald schalten sich weitere Personen in die Keilerei mit ein.

Beruhigen können sie die Lage aber auch mit vereinten Kräften nicht wirklich. Denn plötzlich zieht einer der beiden Männer, die sich in die Haare bekommen hatten, seine Klamotten aus und läuft durch das Flugzeug. Erst nach ein paar Metern kann er gestoppt und am Boden fixiert werden. Irre Szenen!

Wie ein Passagier dem TV-Sender „ABC“ berichtete, habe der Mann gleich nach dem Start begonnen, kräftig Alkohol zu tanken. Nach 20 Minuten sei er dann auf einmal aggressiv geworden. Die Crew habe ihn dann auf einen anderen Platz gesetzt, doch zwei Stunden später sei die Situation eskaliert – mit bekanntem Ende.

Als die Maschine wieder in Sydney gelandet war, wurde der Störenfried von der australischen Polizei festgenommen. Die Fluglinie eine Tochter von Singapore Airlines bedauerte die „Unterbrechung“.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!