Aller guten Dinge sind drei. Gilt das auch für Brüste? Ja, meint Alisha Hessler. Sie hat sich auch schon den passenden Namen zugelegt: Jasmine Tridevil.

Die Geschichte vom Traum mit drei Brüsten begann 2014. Dort tauchte die 25-Jährige erstmals in den Medien auf, als sie behauptete, sie habe drei Brüste und diese eindrucksvoll zur Schau stellte.

Die zusätzliche Brust im Zentrum ihres Busens war allerdings ein Fake, wie sie später selbst gestand, als ein deutscher Journalist ihr den Betrug bereits mittels einer Wärme-Kamera nachgewiesen hatte.

Doch nun möchte die US-Amerikanerin aus Tampa im US-Bundesstaat Florida ernst machen. Britische Medien berichten, dass Tridevil auf den Geschmack gekommen ist. „Nachdem ich die Prothese so lange getragen habe, habe ich die Fantasie von einer dritten Brust schätzen gelernt. Ich finde den Look ansprechend und verführerisch. Ich habe mit der dritten Brust viel mehr Aufmerksamkeit erhalten. Es scheint so, als ob der durchschnittliche Mann drei Brüste faszinierend findet.“

Tridevil behauptet in ihrem jüngsten YouTube-Beitrag, sie habe einen Arzt gefunden, der die nötige Operation für etwa 44.000 Euro durchführen würde. Er stellt nur eine Bedingung: Sie muss zuvor einen Psycho-Test bestehen.

Problem ist, dass Tridevil das nötige Kleingeld fehlt. Deshalb bittet sie nun ihre Fans um Spenden via GoFundMe, wo bislang allerdings nur gut 700 Euro eingegangen sind (Stand: 7. Juni). Ziel dort sind übrigens 62.500 Euro – sie benötigt dem Vernehmen nach etwas Puffer für mögliche Not-OPs. Na, dann kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen.

In Deutschland träumte zuletzt auch eine Frau von einer dritten Brust: Micaela Schäfer. Für das Erotikmodel wäre es nur die dritte Spitze des Brust-OP-Eisbergs. Denn die 35-Jährige hat nicht nur eine Vergrößerung vornehmen, sie hat sich auch die Brustwarzen in Herzchenform gestalten lassen.

Die ewige Trash-Brünette, die ihre Brüste nahezu in jede TV-Kamera hält, hatte im Oktober mit dem öffentlich geäußerten Wunsch nach einer dritten Brust für Schlagzeilen gesorgt. Das Nackt-Model hatte damals sogar bekannt gegeben, dass sie im fernen Brasilien sogar schon einen Chirurgen gefunden habe, der den Eingriff vornehmen wollte.

Schäfers Traum platzte inzwischen. Der Grund ist mehr oder weniger nachvollziehbar. Angeblich sei ein großes Projekt dazwischen gekommen, sodass bisher schlicht die Zeit fehlte.