TV-Moderatorin Motsi Mabuse
Foto: dpa/Andreas Arnold

Lange schwarze Haare, akkurat geglättet und gestylt – so kennt man Motsi Mabuse. Doch die „Let’s Dance“-Jurorin zeigt jetzt, wie sie natürlich aussieht.

Denn für die, die es noch nicht wussten: Die 38-Jährige trug für gewöhnlich eine Perücke. Weil man sie nur mit Kunsthaar kannte, ist der Schritt zurück zur Natürlichkeit noch „schockierender“. Zu bewundern ist dieser derzeit auf Mabuses Instagram-Profil.

„My, Myself and My Afro are recharging“, schreibt die Südafrikanerin unter ein Bild, das sie im Urlaub am Strand zeigt. Und obwohl sie ihren Ehemann in einem später veröffentlichten Video fragt, ob er ihre Frisur möge, scheint sie insgesamt erholt und zufrieden mit ihrem neuen Look zu sein.

Und nicht nur Evgenij Voznyuk scheint den neuen Anblick zu lieben, auch Mabuses TV-Kolleginnen sind hin und weg. Vanessa Blumhagen meint „Beautiful!“, Marlene Lufen kommentiert „I love it!“ und Alina Merkau findet es schlicht „MEGA!“.

Auch die Fans der „Let’s Dance“-Jurorin drehen durch. „Du siehst sooooo toll aus mit deinem Afro… you should wear it more often!“, schreibt ein weiblicher Anhänger, ein weiterer merkt an: „Dein natürlicher Afro Look steht dir besser als alle Perücken die du je getragen hast.“

Bei all den Komplimenten sind wir gespannt, mit welcher Frisur wir Motsi Mabuse in der nächsten Show bewundern dürfen.