rihanna
Foto: Instagram/badgalriri

Wenig Bekleidung, dafür umso mehr von ihrem Busen zeigt Rihanna auf ihrem neusten Instagram-Foto. Die Sängerin planscht in einem Pool, trägt allerdings nur einen ziemlich knappen Bikini. Offenbar hat sie nichts gelernt! Dieses Foto könnte nämlich zur Gefahr werden.

Die Plattform ist bekanntlich ziemlich streng, wenn es um zu viel nackte Haut geht. Nippel müssen beispielsweise konsequent zensiert werden. Wie Instagram auf Rihannas Sideboob reagiert, ist unklar. Es droht jedenfalls eine Sperrung, wie die „Daily Mail“ berichtet, zumal die 31-Jährige eine Wiederholungstäterin ist. Bereits vor fünf Jahren war ihr Account gesperrt worden, nachdem sie es mit der Freizügigkeit übertrieben hatte.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Damals hatte Rihanna Nacktfotos gepostet, eine Fotostrecke des französischen Männermagazins „Lui“. Daraufhin wurden alle Fans, die auf ihren Insta-Account gelangen wollten, mit dem enttäuschenden Kommentar „Seite nicht gefunden“ abgespeist.

Leisten kann sich die Sängerin eine neuerliche Sperrung eigentlich nicht. Denn ihre 77 Millionen Abonnenten sind ein wichtiges Kapital. Schließlich ist die Plattform – nicht nur für sie – ein wichtiger Werbekanal, also eine Einnahmequelle. Dort preist sie nicht nur ihre Musik an, sondern auch neue Kollektionen ihres Luxus-Mode-Labels „Fenty“.

Allerdings ist es ziemlich wahrscheinlich, dass Rihanna mit ihrem Sideboob-Foto ungestraft davonkommen wird. Hier sind ein paar Beispiele von anderen Prominenten, die mit ihren heißen Bildern durchgekommen sind. Lena Gercke hat ihre Fans beispielsweise damit zum Durchdrehen gebracht:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Auch Heidi Klum zeigte sich kürzlich halbnackt auf Instagram:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Auch Vanessa Mai lässt seitlich blicken:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Aber nochmal zurück zu Rihanna: Für 2019 hatte sie eigentlich ein neues Album versprochen. Doch das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, und viele Fans warten immer noch. „Ich habe versucht, wieder ins Studio zu kommen“, sagte sie letzten Monat der „Vogue“. „Es ist aber nicht mehr so wie früher, als ich mich einfach für längere Zeit da einschließen konnte.“ Ihr bislang letztes Album „Anti“ veröffentlichte die 31-Jährige vor drei Jahren.