Foto: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa
Foto: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Eigentlich hat Meghan Markle, die Frau von Prinz Harry, ihre Schauspiel-Karriere mit dem offiziellen Eintritt in die Royale Familie offiziell beendet. Nun könnte die 37-Jährige aber wieder in einer kontroversen Rolle zu sehen sein.

Laut „The Hollywood Reporter“ hat das Filmvertriebs-Unternehmen Artist Rights Distribution die Rechte für eine Markle-Serie erworben. Es handelt sich um ein Remake des Kino-Films „The Boys and Girls Guide to Getting Down“, das 2011 als TV-Mehrteiler veröffentlicht wurde.

2011 wurde allerdings nur eine Episode gesendet. Darin spielte die 37-Jährige ein Party-Girl in ihren Zwanzigern, in ihrem Fokus stehen dabei besonders Partys und Clubs. In dem bereits damals veröffentlichten Material ist zu sehen, wie sich Markle an die Brüste fasst und beim Feiern Koks konsumiert. Der US-Seite zufolge plant der neue Rechteinhaber eine Neuveröffentlichung, diesmal mit sämtlichen Teilen.

Kurz nach den Dreharbeiten zu „The Boys and Girls Guide to Getting Down“ ergatterte Markle die Rolle in der US-Serie „Suits“, die sie letztlich weltweit bekannt machte.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!