Astat
Foto: Shutterstock/Intothelight Photography

Schon mal von Astat gehört? Nein? Sofern ihr nicht im Bereich der Chemie beschäftigt oder zumindest an chemischen Dingen interessiert seid, ist das kein allzu großes Problem.

Bei Astat handelt es sich um ein chemisches Element – aus diesem Grund wird es häufig gemeinsam mit Fluor, Chlor, Brom und Jod aufgezählt. Im Gegensatz zu den genannten Elementen ist es jedoch radioaktiv.

Astat trägt das Elementsymbol At und die Ordnungszahl 85. Im Periodensystem der Elemente steht es in der 7. Gruppe bzw. der 17. IUPAC-Gruppe und zählt damit zu den Halogenen.

Astat entsteht beim natürlichen Zerfall von Uran (U) und ist eines der seltensten natürlich vorkommenden Elemente der Erde. Bei Bedarf kann es jedoch künstlich hergestellt werden: durch den Beschuss von Bismut (Bi) mit Alphateilchen im Energiebereich von 26 bis 29 MeV.