Kim Huybrechts
Foto: Steven Paston/PA Wire/dpa

Der belgische Darts-Profi Kim Huybrechts hat sich nach seinem WM-Achtelfinal-Aus öffentlich für sein Post-Match-Interview entschuldigt.

„Ich möchte mich bei Luke Humphries und seiner Familie für meine Worte entschuldigen. Es gibt keine Entschuldigung, ich war sehr frustriert, nachdem ich so schlecht gespielt hatte. Ich habe viele falsche Worte benutzt und fühle mich damit sehr schlecht“, schrieb der 34 Jahre alte Huybrechts bei Twitter.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Nach seiner 2:4-Niederlage gegen den Engländer Humphries, der auch Junioren-Weltmeister ist, hatte der Belgier am Samstag sinngemäß gesagt, er habe seine einfache Auslosung nicht nützen können und er sehe sich eigentlich als besseren Spieler als den Rivalen, dem er zuvor unterlegen war.

+++ Hier geht es zum Spielplan der Darts-WM +++

Wörtlich meinte er gegenüber der niederländischen Presse: „Ich bin tausend Mal besser als dieser Luke Humphries. Ich habe das nicht gezeigt und ich kann es mir nicht leisten, weiterhin solche Matches zu verlieren.“ Zudem sagte er: „Das ist frustrierend. Wenn man diesen Spieler als Achtelfinalgegner hat… Luke ist kein Topspieler, dann musst du ihn schlagen.“

Nun relativierte Huybrechts: „Luke ist ein Top-Spieler und ein Weltmeister, das habe ich zu respektieren.“

+++ So könnt ihr die Darts-WM im Stream und TV sehen +++

Zuvor reagierte Humphries enttäuscht und schrieb auf Twitter: „Sehr respektlose Kommentare von Kim. Ich habe nicht gedacht, dass er so etwas sagt. Wenn er meint, er ist tausend Mal besser als ich ist, hätte er es zeigen sollen… Aber das hat er nicht.“

Quelle: mit Agenturmaterial von dpa