Hier wird eine Sportmoderatorin vor laufender Kamera von Fan begrapscht

Eigentlich sollte es ums Sportliche gehen, dann hat sich ein Fan aber völlig daneben benommen. Hier wird Sportmoderatorin Greta Beccaglia vor laufender Kamera begrapscht.

So etwas will keiner sehen! Im Rahmen des Spiels des AC Florenz gegen den FC Empoli in der Serie A war Sportmoderatorin Greta Beccaglia im Einsatz. Nach dem Spiel war sie mit dem Studio für „Toscana TV“ für eine Live-Schalte vor dem Stadion verbunden. Dabei wurde sie vor laufender Kamera von einem Fan begrapscht.

Eigentlich sollte Greta Beccaglia nach dem Spiel zwischen Empoli und Florenz am vergangenen Wochenende darüber berichten, wie das Spiel ausgegangen ist und wie sich die 22 Protagonisten auf dem Rasen geschlagen haben. Aus einem traurigen Grund rückte sie aber in den Mittelpunkt der Live-Schalte.

Fan schlägt Reporterin auf den Hintern

Denn während sie vor dem Stadion zugeschaltet wurde, gingen hinter ihr einige Fußball-Fans entlang. Einer von ihnen überschritt dabei aber ganz klar Grenzen: Offenbar spuckte er sich, als er die Reporterin sah, auf die Hand, näherte sich danach Beccaglia von hinten und schlug ihr dann mit dieser Hand auf den Hintern. Ein klarer Fall von Sexismus! Und dann auch noch live im TV.

>> Sie verzaubert Fans weltweit: Sportmoderatorin Diletta Leotta ist wieder solo <<

Spätestens in der Sekunde bekam dann auch die Reporterin mit, was hinter ihr vor sich ging. Sie drehte sich zu dem Fan und sagte ihm mit erhobenem Zeigefinger: „Entschuldigung, das kannst du nicht machen“. Anschließend war Beccaglia sichtlich angespannt, als weitere Fans nah an ihr vorbeigingen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von •G.B• (@gretabeccaglia)

Solidarität mit Greta Beccaglia

Nach dem Übergriff auf die Moderatorin solidarisierte sich unter anderem auch eine Kollegin mit ihr. Diletta Leotta meldete sich zu Wort und sprach ihrer Kollegin im Rahmen des Spiels SSC Neapel gegen Lazio Rom, das sie in Italien moderierte, ihre Unterstützung aus. Sie erklärte darüber hinaus, dass Beccaglia Opfer einer „verwerflichen Geste“ wurde und Gewalt gegen Frauen „unerträglich“ sei.

>> Fotos: Hier stellen wir Sportmoderatorinnen aus aller Welt vor und zeigen ihre besten Bilder <<