Sie zählen zu den besten Sportlerinnen ihrer Zunft, machen aber auch abseits der Wettkampfarenen dieser Welt eine Top-Figur. Wir stellen euch die schönsten Turnerinnen der Welt vor.

Wenn man über das Profi-Turnen spricht, kommt man an Simone Biles nicht vorbei. Sie ist der Superstar des Sports und hat mit rund vier Millionen Instagram-Followern auch die mit Abstand größte Reichweite. Bei ihren ersten Olympischen Spielen in Rio holte die US-Amerikanerin vier Goldmedaillen.

Allerdings kann sich auch sehen lassen, was die Turnerinnen aus Europa so auf die Beine stellen. Zu den stärksten Ländern zählt Italien – bei uns vertreten unter anderem durch Vanessa Ferrari, Sofia Busato und Lara Mori vertreten.

Eher als Exoten gelten da wiederum Sportlerinnen wie Flavia Saraiva aus Brasilien und Emma Nedov, die für Australien antritt. Nedov verkündete zwischenzeitlich nach einem Achillessehnenriss sogar schon ihren Rücktritt, kämpfte sich dann aber zurück in die Weltspitze.

Für die großen Schlagzeilen haben in den vergangenen Jahrzehnten im deutschen Turnen eher die Männer mit Fabian Hambüchen und Marcel Nguyen gesorgt – was nicht viele wissen, ist, dass auch Nguyens Partnerin Turnerin ist.

Michelle Timm gehört im deutschen Team zu den verlässlichen Kräften, verpasste aber die Heim-WM in Stuttgart 2019 aufgrund einer Verletzung. Während Talent Kim Ruoff sicherlich die Zukunft gehört, bestreiten sich Schäfer-Schwestern Helene und Pauline gemeinsam die Wettkämpfe auf Top-Niveau.

Bei den vielen Stunden Training in der Halle wünschen sich die Turnerinnen sicherlich auch mal ein bisschen Abwechslung. Von Sonne, Strand und Wasser bekommen hingegen die Top-Athletinnen im Beachvolleyball nicht genug – hier stellen wir euch die schönsten Beachvolleyballerinnen der Welt vor.