Kyle Anderson
Am 24. August 2021 ist Darts-Profi Kyle Anderson im Alter von nur 33 Jahren verstorben. Das Foto zeigt ihn Sekunden nach seinem Karriere-Highlight, als er bei der WM 2014 einen Neun-Darter warf.
Foto: Screenshot YouTube

Eine traurige Kunde der Professional Darts Corporation (PDC) am Dienstag: Darts-Profi Kyle Anderson ist tot! Der Australier ist im Alter von nur 33 Jahren überraschend verstorben.

Wie der Darts-Verband in einer Mitteilung bekanntgab, ist Kyle Anderson am Dienstagmorgen verstorben. Die PDC erklärte, dass sie ein Mitglied ihrer Darts-Familie verloren hätten. „Kyle war eine der nettesten Personen, die man sich vorstellen kann“, heißt es in der Stellungnahme.

>>Darts-WM 2022 vor vollen Rängen geplant – Finale am 3. Januar <<

Kyle Anderson: Bei der Darts-WM eine Konstante

Anderson hat an sieben der vergangenen neun Weltmeisterschaften im Ally Pally teilgenommen. Sein bestes Abschneiden dabei war der Einzug in die dritte Runde 2019. Ein Jahr zuvor scheiterte er in der zweiten Runde an Darts-Legende Raymond van Barneveld.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

In die Geschichtsbücher des Sports trug sich Anderson im Alter von nur 26 Jahren ein, als er in der ersten Runde der WM 2014 einen Neun-Darter warf – schneller kann man ein Spiel im Darts nicht beenden. Das Kunststück ist neben Anderson in der WM-Historie erst sieben anderen Spielern gelungen.

Allerdings war der Ausbruch der Corona-Pandemie gleichbedeutend mit einigen Veränderung in Andersons Leben – sowohl, was sein Privatleben, als auch seine Sportlerkarriere betraf.

>> Darts-WM: Hier wirft James Wade den ersten Neun-Darter seit fünf Jahren <<

Kyle Anderson zog es durch Corona zurück nach Australien

Anderson, der auch an Diabetes litt, zog sich sportlich in den Monaten nach Corona-Ausbruch weitgehend zurück. Einige Monate, nachdem er sich selbst mit Covid infizierte, beendete er Anfang 2021 seine Karriere offiziell. Für ihn war es gleichbedeutend damit, das „Darts-Mekka“ England zu verlassen und zu seiner Familie nach Australien zurückzukehren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Zur Todesursache ist bisher noch nichts bekannt. Im Rahmen seiner Ankündigung, seine PDC-Laufbahn zu beenden, richtete Anderson noch nette Worte an seine langjährigen Kollegen: „Ich hoffe, dass ich euch bald bei der World Series in Australien zu sehen bekomme.“ Daraus wird nun leider nichts mehr.

>> Tote Promis 2021: Diese Stars und Persönlichkeiten sind in diesem Jahr verstorben <<