Einbrecher brechen Loch in Wand und klauen Lego im Wert von 35.000 Euro aus Geschäft

In Lippstadt haben Einbrecher ein Loch in die Mauer eines Spielwarengeschäfts gebrochen und anschließend Lego im Wert von 35.000 Euro gestohlen.
Lippstadt Lego-Diebstahl
Durch dieses in die Wand gebrochene Loch verschafften sich die Einbrecher Zutritt in das Spielwarengeschäft in Lippstadt. Foto: privat

Einbrecher haben am Wochenende massenhaft Legosteine durch ein Loch in der Mauer eines Spielwarengeschäfts in Lippstadt (Kreis Soest) gestohlen. Durch die in die Wand gebrochene Öffnung von knapp einem Meter Durchmesser seien sie in das Ladengeschäft gelangt und hätten die Lego-Sets entwendet, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Ersten Ermittlungen zufolge entwendeten die Diebe dabei den Inhalt von etwa 100 Spielwarenverpackungen. Die Kartons blieben zurück.

„Es war wirklich ein Bild der Verwüstung“, schilderte Jana Schumacher, Filialleiterin des Spielwarengeschäfts Toys World, den Anblick aufgeschnittener Kartons vor den leergeräumten Regalen. „Das Loch war genau am Ende der Lego-Abteilung. Die müssen hier reingesprungen sein und dann sehr gezielt vorgegangen sein“, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag weiter.

Lippstadt Lego-Diebstahl 2

Im Spielwarengeschäft hinterließen die Einbrecher eine Schneise der Verwüstung. Foto: privat

Zurückgelassene Müllsäcke deuteten darauf hin, dass die Diebe die Legoteile platzsparend abtransportiert hätten. Den Warenwert schätzt Schumacher auf etwa 35.000 Euro. Dabei seien Produkte angrenzender Sortimente, etwa hochwertige Modellrennautos oder Playmobil, unangetastet geblieben. „Die müssen das hier zuvor ausspioniert haben. Hätten sie sich weiter im Laden bewegt, wäre eine Meldeanlage angegangen“, sagte Schumacher. Die Ermittler hoffen nun auf Zeugen, die Angaben zur Tat oder zum Verbleib des Diebesguts machen können.

>> Damit hatte er nicht gerechnet: Mann raubt Discounter aus, dann platzt sein Plan <<

dpa