90-Millionen-Eurojackpot nicht geknackt

Jetzt gibt es Millionäre am laufenden Band

90-Millionen-Eurojackpot nicht geknackt: Jetzt gibt es Millionäre am laufenden Band 90-Millionen-Eurojackpot nicht geknackt: Jetzt gibt es Millionäre am laufenden Band Foto: dpa
Von |

Gewinne, Gewinne, Gewinne – nur der ganz große ist immer noch nicht dabei! Lottospieler können nächste Woche erneut darauf hoffen, den deutschen Gewinnrekord einzustellen. Der mit 90 Millionen Euro gefüllte und bei dieser Summe gedeckelte Eurojackpot wurde auch in der zwölften Ziehung hintereinander in Helsinki nicht geknackt, wie Westlotto mitteilte.

Gezogen wurden diesmal die Gewinnzahlen 1-5-7-9-21 plus die Zusatzzahlen 3 und 10. Bei der nächsten Ziehung stehe der Eurojackpot zum fünften Mal in Folge bei der Höchstsumme von 90 Millionen Euro. Jeder darüber hinaus eingesetzte Euro fließt seit drei Wochen in die 2. Gewinnklasse und bildet dort einen neuen Jackpot - der ist mit weiteren 23 Millionen Euro ausgestattet.

Nach Westlotto-Angaben teilen sich diesmal gleich 28 Spielteilnehmer diese Summe und erhalten jeweils einen Betrag von 853.136,90 Euro. Sie kommen aus Deutschland (11 Mal), Finnland (6 Mal), Schweden (2 Mal), Niederlande (2 Mal), Spanien, Italien, Slowenien, Dänemark, Tschechische Republik, Slowakei und Polen.

13 neue Eurojackpot-Millionäre bedeuten Rekord

Der Sprecher von Eurojackpot, Axel Weber, sagte in Münster: „Diese Jackpotphase der Lotterie Eurojackpot produziert Millionäre am laufenden Band und unfassbar viele Großgewinner im sechsstelligen Bereich, wie heute Abend. Mit bisher 13 neuen Eurojackpot-Millionären in den letzten zwölf Wochen haben wir einen Rekord aufgestellt.“

Seit dem Start des Eurojackpots im Jahr 2012 hatte die europäische Lotterie zum fünften Mal die gesetzlich festgelegte Obergrenze erreicht. Im Oktober 2016 hatte ein Spieler im Schwarzwald die 90 Millionen Euro gewonnen.

Übrigens: Eine Person aus New Jersey hat einen Powerball-Jackpot im Wert von 315 Millionen Dollar (knapp 268 Millionen Euro) gewonnen. Die Person, deren Name erst bei einer Pressekonferenz mitgeteilt werden sollte, habe sich gemeldet, teilten Vertreter der Lotterie mit. Sie besitze das einzige Gewinnerlos für die Ziehung vom 19. Mai. Es sei in einem Lebensmittelgeschäft in Hackensack verkauft worden. Im Falle einer Einmalzahlung gäbe es 183,2 Millionen Dollar (etwa 156 Millionen Euro) aus dem Jackpot.

Und was soll man mit 90 Millionen Euro anfangen? Einen nicht ganz ernst gemeinten Plan gibt es hier!

Tipps und Antworten für Lottospieler

Gibt es eine Zwangsausschüttung, wie man sie von anderen Lotterien kennt?
Eine Zwangsausschüttung nach einer bestimmten Anzahl von Ziehungen, gibt es beim Eurojackpot nicht. Der 90 Millionen Jackpot bleibt so lange stehen, bis er von einem Tipper abgeräumt wird.

Was waren bisher die längsten Jackpotphasen?
In der Anfangsphase von Eurojackpot gab es zweimal die Situation, dass der Jackpot erst mit der 13. Ziehung ausgeschüttet wurde.

Wie häufig wird der Eurojackpot denn in einem Jahr geknackt?
Im Jahr 2017 hatten wir die bisher meisten Gewinner. In gleich 11 Ziehungen konnten 17 Spielteilnehmer den Jackpot der ersten Gewinnklasse treffen.

Was ist das Besondere an dem zusätzlichen Jackpot von 22 Millionen Euro in der zweiten Gewinnklasse?
Das ist natürlich die deutlich verbesserte Trefferchance auf einen möglichen Millionengewinn. Die Wahrscheinlichkeit in der Gewinnklasse 1 der Lotterie Eurojackpot einen Treffer zu landen liegt bei 1:95 Millionen. Die zweite Gewinnklasse weist dagegen eine Trefferwahrscheinlichkeit von 1:6 Millionen auf. So ist man dem Traum von den Lotterie-Millionen von der Gewinnwahrscheinlichkeit deutlich näher.

Wie und wo kann ich denn meinen ganz persönlichen Glückstipp abgeben?
Dafür gibt es unterschiedliche Wege. Der Klassiker ist der Weg über eine Lotto-Annahmestelle. Alternativ geht es natürlich auch digital auf http://www.eurojackpot.de - www.eurojackpot.de. Beide Wege bieten einem die Möglichkeit einen Spielschein individuell ausfüllen, wobei ein Tipp sich jeweils aus zwei Spielfeldern zusammensetzt: Der Spielformel 5aus50 und zwei weiteren so genannten Eurozahlen aus dem Spielfeld 2aus10. Pro Spielschein kann man verschiedene Tipps platzieren.

Und wenn ich nicht selber die Zahlen ankreuzen möchte?
Dann geht natürlich auch bequem per Quicktipp. Hier werden die Glückszahlen per Zufallsgenerator ermittelt. Fragen Sie dazu auch gerne die Mitarbeiter in den Annahmestellen. Auch unter http://www.eurojackpot.de - www.eurojackpot.de finden Sie alle wichtigen Informationen.

7 Richtige, 90 Millionen Euro und 30 Grad: Wie genießt man den 90-Millionen-Sommertag? 7 Richtige, 90 Millionen Euro und 30 Grad Wie genießt man den 90-Millionen-Sommertag? Zum Artikel »

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Quelle: dpa