ARCHIV - 04.10.2014, USA, Austin: US-Rapper Eminem tritt bei einem Konzert auf. (zu dpa "Eminem hat kein Verständnis für schreckhafte Fans") Foto: Ashley Landis/EPA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Rapper Eminem hat überraschend ein neues Album veröffentlicht, „Music To Be Murdered By“. Kurz nach Mitternacht (Ortszeit in den USA) brachte er am Freitag das Album auf den Markt.

Es ist der Nachfolger von „Kamikaze“ aus dem Jahr 2018, das er ebenfalls bereits ohne Vorankündigung veröffentlicht hatte.

Für einen der 20 neuen Songs, „Darkness“, brachte Eminem auch ein Musikvideo heraus, in dem Schüsse auf einem Konzert und Fernsehmaterial der jüngsten Massenschießereien in den USA gezeigt werden.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Das Video endet mit einem Aufruf an Zuschauer und Fans, sich für die bevorstehenden Wahlen zu registrieren: „Wann wird das (die Waffengewalt) enden? Wenn sich genug Menschen dafür einsetzen. Melde dich an zur Wahl auf vote.gov. Lass‘ deine Stimme gehört werden und hilf‘, die Waffengesetze in Amerika zu ändern.“

An „Music To Be Murdered By“ haben mehrere Musikkollegen mitgearbeitet, darunter Ed Sheeran, Skylar Grey, Anderson Paak und Juice WRLD, ein im Dezember gestorbener 21 Jahre alter Rapper.