Gorillaz Konzert dpa 2018
Jens Noergaard Larsen/Ritzau Scanpix/AP/dpa

Es passierte beim letzten Song auf der großen Bühne: Beim Abschluss des Roskilde-Festivals in Dänemark ist ein Sänger der britischen Popband Gorillaz von der hohen Bühne gefallen.

Der Rapper mit Künstlernamen „Del the Funkee Homosapien“ musste ins Krankenhaus gebracht werden, wie schwer er verletzt wurde, war zunächst nicht bekannt. Die Band brach das Konzert in der Nacht zum Sonntag vorzeitig ab.

Der Sänger der britischen Popband Gorillaz gab mittlerweile Entwarnung. Es gehe ihm soweit gut, dennoch müsse er noch eine Weile im Krankenhaus bleiben, erklärte der Rapper am Sonntag auf Twitter und Instagram. „Danke für all die Liebe“, schrieb der Musiker.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Beim Roskilde-Festival hatten rund 100.000 Besucher und 30.000 freiwillige Helfer vier Tage lang durchgefeiert. Der Auftritt von Rapper Eminem am Mittwoch war nach Veranstalterangaben mit mehr als 100.000 Zuschauern das größte Konzert in der Geschichte des Roskilde-Festivals. Am Donnerstagabend stand Bruno Mars auf der berühmten Orange Stage, am Freitag begeisterte Nick Cave die Massen.