Wetter in NRW nicht mehr so sommerlich – jetzt drohen Gewitter und Regen

Bei Temperaturen um die 30 Grad schien der Sommer endlich Vollgas zu geben – doch in einigen Teilen von NRW drohen bereits wieder Gewitter.
strandbad-loerick
strandbad-loerick

Nach einem sonnigen Wochenbeginn müssen sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen wieder teilweise auf Regen und Gewitter einstellen. Dabei könne es lokal zu Starkregen, Hagel und Böen von bis zu 70 Kilometern pro Stunde kommen.

Tipps für das Wochenende in Düsseldorf: Public Viewing, Partys, DoKomi, Kunst und mehr!

Start ins Wochenende bleibt heiter, ab Sonntag wird es kühler

Am Freitag gebe es zunächst noch Wolken, ansonsten sei es aber heiter und trocken. Das Thermometer zeige Höchstwerte von 22 bis 25 Grad. Der Wind sei mäßig.

Ab Samstagnachmittag sei mit Schauern und Gewittern sowie Temperaturen von bis zu 29 Grad zu rechnen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag mit. In der Nacht zum Sonntag könne es zu gewittrigen Regenfällen mit Unwettergefahr durch Starkregen, Sturm und Hagel kommen. Tagsüber bleibe das Wetter am Sonntag weiter stark bewölkt mit kräftigem Regen und Gewittern. Die Temperaturen erreichen voraussichtlich nur noch bis zu 22 Grad.

In der Nacht zum Montag ziehen die Niederschläge nach DWD-Angaben ab.

Unsere Tipps: So überbrückt ihr den Schlecht-Wetter-Sonntag in Düsseldorf

mit Material der dpa