Tierquäler schießen Düsseldorfer Kater Lucky mitten ins Herz – dann passiert ein Wunder

Im Düsseldorfer Tierheim sitzt ein Kater, dem Tierquäler mitten ins Herz geschossen haben. Wie durch ein Wunder hat das Tier überlebt.
Auf diesen niedlichen Kater wurde eingeschossen. Foto: Tierheim Düsseldorf/Instagram
Auf diesen niedlichen Kater wurde eingeschossen. Foto: Tierheim Düsseldorf/Instagram

Ernst und etwas verbittert schaut er in die Ferne, die Pfoten dicht nebeneinander aufgestellt, eingerollt in seinen flauschigen Schwanz: Der tapfere Kater Lucky hat seinen Namen vom Düsseldorfer Tierheim nicht ohne Grund bekommen. Denn der betagte Vierbeiner hatte großes Glück im Unglück, als er Schreckliches überlebte.

>> Drama bei Judith Rakers: Kater vom Nachbarshund totgebissen <<

„Wir sind schockiert. Wieso machen Menschen sowas?“, leitet das Tierheim Düsseldorf seinen Instagram-Post vom 3. April ein. Dazu haben die Tierschützer mehrere Bilder eines grau-weiß-gemusterten Katers gepostet, der augenscheinlich wohlauf ist.

Doch dann folgt ein Röntgenbild, auf dem das Ausmaß des Grauens, was dem Tier widerfahren ist, sichtbar wird: Neben Luckys Herz befinden sich mehrere Projektile. „Irgendwelche Tierquäler haben gezielt auf sein Herz geschossen, vermutlich Luftgeschosse“, so das Tierheim dazu. Unglaublich ist, dass der Kater die Schüsse auf sein Herz überhaupt überlebt hat.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Düsseldorfer Kater angeschossen: Ärzte können Lucky nicht operieren

Die Geschosse könnten die Tierärzte nicht mehr operativ entfernen. Eine OP würde der schon etwas ältere Kater laut den Experten nicht überstehen. Immerhin: Die Projektile in Luckys Körper seien bereits verkapselt, heißt es. So können sie dem Tier keinen Schaden mehr zufügen.

>> Katze taucht nach vier Jahren Abwesenheit plötzlich in Kölner Tierheim auf <<

„Lucky hat das unfassbare Glück, dass es ihm sehr gut geht und er keine langfristigen körperlichen Schäden davon trägt. Was aber das Seelische angeht… Er braucht erstmal Zeit, um sich anzunähern und dem Menschen Vertrauen zu schenken“, stellen die Mitarbeiter des Tierheims auf Instagram fest.

Der Kater sei nicht das einzige Tier, auf dessen Herz geschossen wurde. Dem Tierschutzverein werden regelmäßig Tauben und andere Tiere mit Projektilen im Körper übergeben. „Manchmal sind wir als Pfleger doch schon froh, dass Tiere nicht sprechen können“, heißt es in dem Beitrag zum Schluss.

Wer dem verwundeten Kater oder einem anderen Tier aus dem Düsseldorfer Tierheim ein neues Zuhause schenken möchte, kann sich hier über eine mögliche Adoption informieren.