Reaktion auf Kinder-Unfall: Stadt Düsseldorf schaltet Wasserspiel schon wieder ab

Reaktion auf den Unfall am Dienstag: Die Stadt Düsseldorf hat das Wasserspiel auf der Schadowstraße abgeschaltet.
Schadowstraße Düsseldorf U-Bahn
U-Bahnhaltestelle an der Schadowstraße. Foto: Martin Gerten/dpa
Schadowstraße Düsseldorf U-Bahn
U-Bahnhaltestelle an der Schadowstraße. Foto: Martin Gerten/dpa

Die Stadt reagiert auf den Unfall auf der Schadowstraße: Wie in einer Pressemitteilung bekannt gegeben wurde, ist das Wasserspiel in Düsseldorf abgeschaltet worden. Vor dem Karstadt sollte die Spielfläche eigentlich Spaß und Freude für Kinder bringen und für eine gute Aussicht für diejenigen, die durch die Straße schlendern. Allerdings wurde am Dienstag dort eine Vierjährige schwer verletzt. Grund für den Unfall war, dass neben dem Wasserspiel ein Radweg ist und dort ein Radfahrer und das Kind kollidierten – das Kind musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Vierjährige hatte erst in dem Brunnen gespielt, war dann aber offenbar in den Radweg gelaufen. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen ihr und einem 22 Jahre altem Radfahrer. Die Situation war so ernst, dass ein Krankenwagen das Kind ins Krankenhaus bringen musste. Im ersten Schritt wurde das Wasserspiel von der Stadt abgeschaltet.

>> Rückblick: Düsseldorf: Radfahrer erfasst Mädchen (4) – Kind nach Zusammenstoß schwer verletzt <<

Provisorische Entschärfung mit Blumenkübeln

Darüber hinaus soll noch einmal deutlicher zu sehen sein, dass zwischen Brunnen und Radweg Obacht geboten ist. Provisorisch wurden dafür dort Blumenkübel hingestellt. Langfristig gibt sich die Stadt mit der Notlösung aber nicht zufrieden. „Später soll eine gestalterisch hochwertigere Lösung folgen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Auch Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller hat sich zu dem Sachverhalt geäußert: „Zunächst einmal wünsche ich dem verletzten Mädchen eine gute Besserung und baldige Genesung. Wir werden an dieser Stelle der Schadowstraße noch einmal ansetzen und auf Sicht eine gestalterisch hochwertige Lösung zur Trennung der Spiel- von der Fahrfläche umsetzen. Vorab werden wir schon mit provisorischen Mitteln reagieren, um das Unfallrisiko an dieser Stelle so weit wie möglich zu minimieren.“ Eine Gefahrenstelle herrsche dort aber laut Verkehrsdezernat Jochen Kral grundsätzlich nicht – denn zwischen Brunnen und Radfläche lägen zwei Meter Abstand.

>> Gratis und günstig parken in Düsseldorf – von der Altstadt bis Oberkassel <<