Lichtbänke sind zurück: Düsseldorfer Hofgarten in neuem Glanz

Im Düsseldorfer Hofgarten sind die Lichtbänke zurück. Saniert und überarbeitet sollen die Bänke wieder etwas Licht in die dunkle Jahreszeit bringen.
Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

2002 installierte der Düsseldorfer Künstler Stefan Sous Lichtbänke auf der Jägerhofallee. Nachdem die Bänke jahrelang das Stadtbild prägten sowie verschönerten, mussten die Installationen in den vergangenen Jahren überarbeitet, saniert und repariert werden. Denn Witterung, Vandalismus und die Umrüstung auf energieeffizientere LEDs machten einen Neuaufbau unumgänglich.

Doch seit Montag, den 22. November, stehen die Lichtbänke wieder im Hofgarten. Dazu trafen sich der Künstler Stefan Sous, der Vertriebsvorstand der Stadtwerke Manfred Abrahams und Kulturdezernent Hans-Georg Lohe am Standort.

>> Lumagica in Düsseldorf: Lichterzauber im Benrather Schlosspark <<

„Endlich können die Lichtbänke an ihren traditionellen Standort im Hofgarten zurückkehren“, erklärte Lohe. „Im Rahmen der Sanierung wurden die Lichtbänke nicht nur mit verbesserten Schutzrohren versehen, sondern auch mit energieeffizienter Technologie ausgestattet, so dass sie nun wieder im Hofgarten erstrahlen können.“

Begonnen wurde mit dem Aufbau bereits am 25. Oktober von der Netzgesellschaft Düsseldorf mbH, eine Tochter der Stadtwerke Düsseldorf. Nachdem sie auch entsprechend getestet wurden, konnten die Bänke nun wieder in Betrieb gehen.

„Ein echter Lichtblick in der dunklen Jahreszeit“

Dafür wurde gemeinsam mit Künstler Stefan Sous ein Konzept erarbeitet, wie die Bänke widerstandsfähiger werden. Es wurde am Material sowie an der LED Technologie gewerkelt. Für Manfred Abrahams eine Selbstverständlichkeit, der auch noch mal hervorhob: „Der Betrieb der öffentlichen Beleuchtung gab vor 155 Jahren den Anstoß für die Gründung der Stadtwerke Düsseldorf.“

Und weiter führt er aus: „Wir können mehr, als einfach nur Straßen und Parks zu beleuchten. Wir schaffen mit gezielter Ausleuchtung mehr Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum, bringen Smart City-Anwendungen in modernen Laternen unter wie im Zukunftsviertel Unterbilk Friedrichstadt – und wir sind sogar im Dienste der Kunst unterwegs. Ich freue mich sehr, dass wir die beliebten Lichtbänke von Stefan Sous nun wieder auf der Jägerhofallee erleben können. Für mich ein echter Lichtblick in der dunklen Jahreszeit.“

>> Weihnachtsmarkt Düsseldorf 2021: Das müsst ihr für euren Besuch wissen <<

Zunächst wurde eine Lichtbank als Prototyp für die neue LED Technik verwendet und auf dem Außengelände der Stadtwerke getestet. Anschließend wurden 14 weitere Bänke entsprechend umgerüstet und ausgestattet. Neben den Bänken wurde auch die Verkabelung im Untergrund erneuert sowie ein besserer Untergrund mit Grauwacke-Steinen für die Bänke geschaffen.

Außerdem wurde an der Helligkeit der Bänke geschraubt, damit diese die Tierwelt im Hofgarten nicht zu sehr irritiert. Auch sollen die Bänke nicht die ganze Nacht durchleuchten, sondern nach der Hälfte der Nacht abgeschaltet werden.