Diese zwei NRW-Städte ziehen die meisten Pendler an

Welche Städte in NRW ziehen die meisten Pendler an? Dieser Frage ging das Statistische Landesamt IT.NRW nach. Köln und Düsseldorf sind vorn.
Köln und Düsseldorf ziehen die meisten Pendler an
Auf der Autobahn 3 (A3) stehen Autos in einer Fahrtrichtung in einem langen Stau. Foto: David Young/dpa
Auf der Autobahn 3 (A3) stehen Autos in einer Fahrtrichtung in einem langen Stau. Foto: David Young/dpa

Die meisten Berufspendler in Nordrhein-Westfalen müssen nach Köln und Düsseldorf. Das geht aus einer Übersicht hervor, die das Statistische Landesamt IT.NRW am Mittwoch anlässlich der bevorstehenden Einführung des Deutschland-Tickets veröffentlichte. Danach pendelten im Jahr 2021 rund 4,8 Millionen Menschen im bevölkerungsreichsten Bundesland über die Grenzen ihres Wohnortes zur Arbeit.

Mit knapp 350.000 Pendlern zog Köln nach Angaben der Statistiker die meisten Beschäftigten an. Düsseldorf lag mit knapp 320.000 Betroffenen auf Platz zwei. Essen belegte mit knapp 160.000 Einpendlern Rang drei. Dahinter folgten Bonn, Dortmund und Münster.

Die meisten Beschäftigten, die nach Köln pendelten, kamen demnach aus Bergisch Gladbach, Leverkusen und Bonn. In Düsseldorf kamen die meisten Pendler aus Duisburg, Neuss und Köln, in Essen aus Gelsenkirchen, Bochum und Mülheim an der Ruhr.

Mehr als 420.000 Beschäftigte aus NRW pendelten nach Angaben der Statistiker 2021 über die Landesgrenze in ein anderes Bundesland zur Arbeit. Im Gegenzug kamen gut 525.000 Pendler aus anderen Bundesländern oder dem Ausland nach NRW. Zu den genutzten Verkehrsmitteln konnten die Statistiker keine Angaben machen.

dpa