Oldmoney-Trend bei NRW-Polizei angekommen: Hier werdet ihr jetzt im Poloshirt verhaftet

Der Oldmoney-Trend scheint auch in deutschen Behörden angekommen zu sein. In NRW tragen Polizisten jetzt Poloshirts.
Polizeibeamte in NRW tragen diesen Sommer lässige Poloshirts. Foto: LZDP NRW
Polizeibeamte in NRW tragen diesen Sommer lässige Poloshirts. Foto: LZDP NRW

Machen NRWs Polizeibeamte jetzt etwa auf Oldmoney, wenn sie auf Streife gehen? Wie das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD NRW) am Freitag (17. Mai) mitteilt, bekommen die Ordnungshüter neue „Heimtrikots“, die sie im Sommer und während der Fußball-EM im Dienst tragen können.

Dabei handelt es sich um sportive und modische Poloshirts. Damit dürften die Beamten voll im aktuell gehypten Oldmoney-Trend liegen. Natürlich haben die Einsatzkräfte aber auch weiterhin die Möglichkeit, ihre herkömmlichen Polizei-Kurzarmhemden zu tragen. Für welches Outfit sie sich entscheiden, steht ihnen jeden Tag offen.

>> Teneriffa, Mallorca, Ibiza: Hier gehen NRWs Polizisten jetzt auf Sonnenstreife <<

Hintergrund: Beim Oldmoney-Trend wird auf adelig angehauchte Fashion der High Society gesetzt. Ein Poloshirt darf da natürlich nicht fehlen. Beliebt sind die Exemplare von Ralph Lauren. 

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

„Ich bin froh, dass wir unsere Polizei noch vor der Europameisterschaft mit funktionalen und komfortablen Poloshirts einkleiden konnten. Und: Die neuen Shirts wurden vorher von den Polizistinnen und Polizisten auf Herz und Nieren geprüft. Der neue sommerliche Look wird sicher zuerst verwundern, gehört aber in vielen europäischen Urlaubsländern bereits zur Normalität. So geht´s gut gekleidet in den Fußballsommer“, sagt Innenminister Herbert Reul.

>> „Polo ist kein Reichensport“: Düsseldorfer Polo-Club-Inhaber räumt mit Klischees auf <<

Polizisten in diesen Städten bekommen die Poloshirts zuerst

Durch das Polizeibekleidungscenter des LZPD NRW werden nun rund 50.000 der neuen „Heimtrikots“ an die Einsatzkräfte ausgegeben. Zunächst sollen die Beamten der so genannten Spielortbehörden in Dortmund, Düsseldorf, Gelsenkirchen und Köln in den Genuss der neuen Funktionskleidung.

Kurz darauf folgen dann die weiteren Polizeibehörden im Land. Auch der Direktor des LZPD NRW Thomas Roosen freut sich über den Rollout der neuen Poloshirts. „Die Kolleginnen und Kollegen haben nun die Möglichkeit noch flexibler auf die unterschiedlichen Witterungsverhältnisse zu reagieren. Insbesondere an heißen Tagen wird der angenehmere Tragekomfort der Poloshirts in Kombination mit der Schutzweste spürbar sein.“