Foto: Jan Woitas/dpa
Foto: Jan Woitas/dpa

Evelyn Reißmann wurde im November vorigen Jahres zur schönsten Ü-50-Frau Deutschlands gekürt und heimste den Titel „Miss 50plus Germany 2019“ ein. Mittlerweile spürt sie allerdings auch die Nachteile ihres Erfolgs: Hasskommentare im Netz.

„Mit dem Thema ‚Hater‘ hatte ich mich noch nie beschäftigt. Doch nach den Misswahlen sind viele Dinge aus der untersten Schublade gefallen“, erzählte die 52-Jährige aus Plauen in Sachsen dem MDR. So hätte sie „böse Dinge“ zu hören bekommen: „Ich würde wie eine 81-jährige Großmutter anmuten. Ich sei arrogant und eingebildet und abscheulich.“

Irgendwann litt Reißmann so sehr unter den Anfeindungen, dass sie sich gefragt hat, warum sie sich dem Ganzen überhaupt aussetzt: „Einen Tag ging es mir richtig schlecht. Da habe ich es fast ein bisschen bereut, dass ich mich mit der Misswahl der Öffentlichkeit gestellt habe.“

Die 52-Jährige, die weiter in ihrem Beruf als Versicherungsfachwirtin arbeitet, deaktivierte ihr Facebook-Profil, ist nur noch auf Instagram aktiv. Zudem suchte sie sich Rat bei Gleichgesinnten und sprach mit anderen Teilnehmerinnen von Misswahlen, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hatte.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!