Foto: dpa / Jens Kalaene
Foto: dpa / Jens Kalaene

Auch die fünfte Staffel der „Höhle der Löwen“ war ein voller Erfolg. Im Schnitt sahen 2,86 Millionen Zuschauer zu, wie Gründer um die Gunst der Investoren buhlten. Die Quotensteigerung zeigte, dass die Fans Änderungen annehmen – und deshalb soll es in Staffel sechs weitere geben.

Nachdem Georg Kofler die erkrankte Judith Williams im Vorjahr bereits zwei Mal vertreten hatte, teilten sich die Löwen zuletzt einen Jury-Stuhl, sodass es erstmals sechs potenzielle Investoren gab. Für die kommende Staffel ist nun eine weitere Vergrößerung des Löwen-Rudels geplant: Nach Informationen der „Bild“ wird Nils Glagau mit von der Partie sein. Der 42-Jährige ist Geschäftsführer des Unternehmens Orthomol, das Nahrungsergänzungsmittel produziert.

Einen Sessel wird Glagau aber nicht bekommen, die sieben Löwen werden sich die fünf Plätze teilen. Deutlich kürzer treten möchte dabei Frank Thelen. „Wir werden den Technologiebereich bei Freigeist ausbauen. Bisher haben wir hier Lilium Aviation, Neufund, und bald werden wir noch ein weiteres Investment im Energiespeicher-Bereich verkünden“, erklärte Thelen, der zum genauen Umfang seiner Teilnahme an der Show noch nichts sagen konnte, der Zeitung.

Was für die Gründer zum Nachteil werden könnte, weil sie beim Wechselspiel der Juroren vielleicht nicht auf ihren Lieblingslöwen treffen, wird für Fans der Serie wohl zum Vorteil. Denn Stand jetzt soll es dafür in Zukunft mehr Folgen geben.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!