Rennwagen auf Autobahn
Foto: Screenshot YouTube

Ein Autofahrer aus Tschechien ist ins Staunen geraten, als plötzlich ein Rennwagen auf der Autobahn an ihm vorbeifuhr. Er filmte den kuriosen Moment, der sich in der Nähe der Hauptstadt Prag zugetragen hat. Hat sich Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel da etwa verirrt?

Zumindest, was den Überholvorgang betrifft, hat sich der Fahrer an die Straßenverkehrsordnung gehalten. Auf einer zweispurigen Autobahn überholt ein Auto links, geht dann aber sofort artig wieder auf die rechte Spur.

Dass es sich dennoch um einen alles andere als normalen Vorgang handelt, ist spätestens klar, wenn man sich das Video der verrückten Fahrt anschaut. Denn das überholende Auto ist kein übliches PKW, sondern ein Rennwagen.

Ein roter Flitzer taucht plötzlich im Rückspiegel des Fahrers auf der Autobahn in der tschechischen Stadt Pribram auf, im ersten Moment sieht der Wagen wie ein Formel-1-Auto von Ferrari aus – dem ist aber nicht so.

Wie das tschechische Portal „Irozhlas“ berichtet, soll es sich um einen Boliden aus der ehemaligen GP2-Serie handeln, der vor rund zehn Jahren zum Einsatz kam. Das Motorsport-Fachmagazin „Motorsport-Magazin“ präzisiert, dass es sich um einen Dallara-Modell handelt. Mittlerweile wurde die Rennserie in Formel 2 umbenannt, aktuell geht dort Mick Schumacher an den Start.

Eine Straßenzulassung hat das Auto selbstverständlich nicht, auch die Slick-Reifen von Formel-1-Ausstatter Pirelli sind für den normalen Straßenverkehr nicht geeignet – dem Fahrer droht ein Bußgeld.

Die Strafe könnte sich auf bis zu umgerechnet 400 Euro belaufen, zudem steht ein Fahrverbot aufgrund der Spritztour im Raum. „Das Fahrzeug hat auf der Straße nichts zu suchen. Abgesehen davon, dass es kein Nummernschild hat, fehlt unter anderem auch die notwendige Beleuchtung“, sagt eine Sprecherin der Polizei.

Aktuell sind die Beamten aber noch auf der Suche nach dem Schuldigen: „Wir fahnden noch nach dem Fahrer des Fahrzeugs, ebenfalls schauen wir uns noch wegen Zeugen um. Wir wissen nicht einmal, wer das Video in den sozialen Netzwerken gepostet hat.“ Wer hat den Rennwagen denn nun gefahren? Wir bleiben natürlich an der Geschichte dran.