Foto: dpa/David Young
Foto: dpa/David Young

Ein Rocker hat bei seiner Festnahme durch ein Spezialeinsatzkommando der Polizei einen Schuss abgegeben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde bei dem Einsatz im nordrhein-westfälischen Erftstadt am Mittwochabend aber niemand verletzt.

Die Beamten hatten die Wohnung des 57-jährigen Rockers sowie das Haus seines Motorradclubs in Euskirchen durchsucht, weil er und weitere Mitglieder des Clubs vor knapp zwei Wochen einen anderen Motorradclub überfallen haben sollen.

Die Polizei nahm den 57-Jährigen und seine Ehefrau fest. Sie ermittelt gegen den Mann wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs. In der Wohnung fanden die Beamten zwei Schusswaffen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

  (AFP)