Das dürfte ein Schock gewesen sein! Als Mutter will man eigentlich nur einen kurzen Schnappschuss der Tochter zum Schulbeginn machen, plötzlich hängt aber ein potentiell lebensbedrohliches Tier neben ihr. So passiert ist das nun im Falle von Brooke Mills.

Für das junge Mädchen sollte es nur ein kurzes Foto, auf das man vielleicht in ein paar Jahren noch einmal schaut – dass es zu einem internationalen Internet-Hit werden würde, damit hat allerdings noch keiner gerechnet.

Brooke Mills aus Auburn im US-Bundesstaat Alabama posierte neben einen Baum, es war der Tag, an dem sie in die siebte Klasse kam. Ins Foto hatte sich da aber schon eine Schlange „geschlichen“, dem Mädchen fiel das aber erst überhaupt nicht auf.

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Vielmehr war es Mutter Joy, die auffiel, dass sich etwas Unübliches den Baum herunterbewegt. Wie die Mutter „The Dodo“ erzählte, dass sie aber selbst erst zwei Augenblicke brauchte, um zu realisieren, was vor sich geht.

„Als ich das gemerkt habe, war ich erst einmal sprachlos. Wir haben uns die Fotos später nochmal auf dem Smartphone angeschaut und erst dann wurde uns klar, wie nah die Schlange war“, erklärt Joy Mills.

Aber wie reagiert man in so einer Situation? Die Mutter behielt erst einmal die Ruhe und erklärte ihrer Tochter, sie solle lieber erst einmal vom Baum wegkommen. Brooke sollte sich erst einmal in Sicherheit bringen – erst dann wurde ihr gesagt, dass sich ein ungebetener Gast auf das Foto geschlichen hatte.

Denn auch die Siebtklässlerin hatte von dem Ganzen nichts mitbekommen und war verständlicherweise geschockt. Ihre Mutter bezeichnete die ganze Situation auch im Nachhinein noch als „beängstigend“.

Nachdem das Bild auf Facebook veröffentlicht wurde, teilten viele Nutzer den Post – so machte der ganz besondere Schnappschuss schnell die Runde. „Ich finde die Geschichte so cool“, schreibt ein User. „Wow, das ist echt verrückt“, meint eine andere Person auf Social Media.

Eine Reaktion, die es aber häufig gab, ist, dass niemand so schnell dieses Bild zum Schulbeginn toppen werden kann. An dieses Bild wird sich die Familie Mills jedenfalls noch viel häufiger erinnern als an ein stinknormales Bild, wie es ohnehin jedes Jahr geschossen wird.