Messerattacke in Krefeld: Frau stirbt, Verdächtiger in U-Haft

Am Dienstag ist in Krefeld eine 36-jährige Frau niedergestochen worden. Sie erlag am Abend im Krankenhaus ihren Verletzungen. Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft.
Krankenwagen symbol platzhalter
Foto: Lukas Schulze/dpa

Eine 36-jährige Frau, die am Dienstag in Krefeld niedergestochen wurde, ist am selben Abend im Krankenhaus gestorben. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der mutmaßliche Täter kam in Untersuchungshaft.

Die Polizei hatte kurz nach der Tat den 49-jährigen Verdächtigen festnehmen können. Nach bisherigen Ermittlungen handelt es sich um eine Beziehungstat. Der Mann wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.

>> Im Streit getötet: Sohn sticht seine Mutter mit Machete nieder <<

Polizisten hatten die mutmaßliche Tatwaffe, ein Messer mit Blutspuren, sichergestellt. Bei dem Festgenommenen handele es sich um einen 49-jährigen Polen. Er wurde in einer Wohnung des Hauses angetroffen. Das Opfer habe ebenfalls die polnische Staatsangehörigkeit. Die Ermittlungen dauerten an.

dpa