Foto: MikeDotta/shutterstock
Foto: MikeDotta/shutterstock

Der Diebstahl von zwei Strumpfhosen in einer Drogerie im Essener Hauptbahnhof hat einer bereits vorbestraften Frau nun ein knappes Jahr Gefängnis beschert.

Bei der Überprüfung der 45-Jährigen am Samstagabend habe sich herausgestellt, dass gegen sie ein Haftbefehl des Amtsgerichts in Bad Oeynhausen wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in drei Fällen vorgelegen habe, teilte die Bundespolizei am Sonntag mit.

Bisher hatte sie eine Geldstrafe von 10 560 Euro nicht gezahlt. Weil sie das auch am Samstag nicht tat, wird sie Weihnachten voraussichtlich in einer Haftanstalt verbringen und eine Ersatzfreiheitsstrafe von 355 Tagen verbüßen müssen.

Quelle: dpa