In der südchinesischen Metropole Shenzhen ist ein über 300 Meter hohes Gebäude am Dienstag laut Berichten zeitweise ins Schwanken geraten und geräumt worden.

Auf vom chinesischen Staatsender CCTV verbreiteten Aufnahmen war zu sehen, wie Menschen unterhalb des Saige Buildings fortrannten.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Auf dem Dach des Hochhauses mit 75 Stockwerken waren zwei Säulen zu sehen, die sich heftig bewegten. Die Behörden teilten mit, dass es kein Erdbeben gegeben habe. Die Ursache für das Schwanken wurde demnach untersucht. Spätere Aufnahmen von CCTV zeigten, dass sich das Gebäude nicht mehr sichtbar bewegte.

>> Hochhaus-Sprengung geht völlig in die Hose – Dallas hat jetzt auch einen schiefen Turm <<

Quelle: dpa