Berlin: Frau (75) in eigener Wohnung erstochen – Nachbar (20) festgenommen

Im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg ist eine 75-Jährige in ihrer Wohnung erstochen worden. Ein 20 Jahre alter Nachbar wurde als Tatverdächtiger festgenommen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Eine Mordkommission ermittelt.
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil

Im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg ist eine 75-Jährige in ihrer Wohnung erstochen worden. Ein 20-jähriger Nachbar wurde als Tatverdächtiger festgenommen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Eine Mordkommission ermittelt.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll der junge Mann am Freitagabend gegen 20.10 Uhr mit Gewalt in die Wohnung der Nachbarin in der Oderbruchstraße eingedrungen sein. Dort soll er mit einem Messer auf die Seniorin eingestochen haben. Ein Notarzt habe nur noch ihren Tod feststellen können, sagte ein Feuerwehr-Sprecher.

Laut Polizei flüchtete der Verdächtige zunächst. Wenig später sei er an den Tatort zurückgekehrt und habe sich der Polizei gestellt. Zeugen hatten demnach die Einsatzkräfte alarmiert. Das Tatmotiv ist noch unklar, Angaben dazu wurden bislang nicht gemacht.

>> Mobbing im Netz: Mädchen (17) getötet – mit Messer erstochen <<

Die Gewerkschaft der Polizei twitterte, die Festnahme des Mannes sei durch das couragierte Verhalten von zwei Medienvertretern ermöglicht worden.

>> Mann stellt Maskenverweigerer in Bus zur Rede und wird erstochen <<

dpa