Schumi-Arzt ist tot! Politik und Sport trauern um Promi-Mediziner Johannes Peil

Er war über Jahre an der Seite von Sportgrößen wie Michael Schumacher und Fabian Hambüchen zu sehen. Nun ist Promi-Arzt Johannes Peil verstorben.
Johannes Peil
Foto: Jens Büttner/dpa

Johannes Peil zählte zu den bekanntesten Medizinern Deutschlands – einige der größten Sportler des Landes vertrauten ihm. Nun hat er im Alter von 67 Jahren den Kampf gegen den Krebs verloren.

Wie „Bild“ berichtet, verstarb Peil bereits am vergangenen Freitag. Zu den letzten Personen, die Peil an dessen Krankenbett besuchten, zählte der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier. Die beiden waren über Jahre enge Weggefährten.

>> Tote Promis 2021: Diese Stars und Persönlichkeiten sind in diesem Jahr verstorben <<

Allerdings trat Peil in erster Linie an der Seite von deutschen Sportgrößen in der Öffentlichkeit auf. Als Michael Schumacher sein großes Formel-1-Comeback 2010 vorbereitete, war Peil etwa bei einer Pressekonferenz dabei, in der auch Schumachers Gesundheitszustand ein Thema war.

Johannes Peil war ein enger Vertrauten von Michael Schumacher

Auch in der Folge des Ski-Unfalls der siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters 2013 war Peil laut Blatt eng mit der Schumacher-Familie verbunden. Auch Timo Boll, Fabian Hambüchen und Nico Rosberg arbeiteten mit Peil zusammen. Seine Klinik hatte der Mediziner im hessischen Bad Nauheim.

>> Schumacher-Doku ab jetzt auf Netflix – so findet ihr sie <<

Im vergangenen Jahr wurde eine Krebserkrankung bei Peil diagnostiziert. In der Folge unterzog er sich einer Chemotherapie. Zuletzt wurden auch noch eine Lungenentzündung und eine Blutvergiftung festgestellt. Zwei Wochen später verlor Peil, der drei Kinder hinterlässt, den Kampf gegen den Krebs.