Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Dass sich Lena Meyer-Landrut ihren Fans bei Instagram gerne mal leicht bekleidet zeigt, ist nicht neu. Ihr jüngstes Outfit wirft dennoch einige Fragen auf. Immerhin zeigt es die Sängerin mit abgeklebten Brüsten und einen Maulkorb um den Hals tragend.

Ein knallpinker Lippenstift, zwei Zöpfe, ein leicht lasziver Blick und ein geöffneter Mund. Soweit, so normal. Doch was Lena halsabwärts trägt, ist ganz sicher nicht normal. Die hübsche Sängerin hat sich ihre Brüste ganz offenbar mit grauem Panzertape abgeklebt und trägt eine Art XXL-Maulkorb um ihren Hals.

Warum das Ganze? So genau wissen wir es nicht, aber es muss mit einer Mottoparty zu tun gehabt haben. Die 28-Jährige schrieb zu ihrem Bild bei Instagram jedenfalls „Future afterparty aus Wien“. Und diese muss ziemlich „unglaublich“ gewesen sein. „Die Freude ist riesig und die Trauer, das es dann vorbei ist auch“, so Lena.

Viele ihrer rund 2,9 Millionen Instagram-Abonnenten beschäftigt aber vor allem eine Frage: Muss es nicht unfassbar weh tun, wenn sie sich das Panzertape wieder abzieht?

„Ich habe jetzt selber schon schmerzen, wenn ich daran denke, dass du das panzertape irgendwie abmachen musstest“, so eine Userin. Ein anderer Nutzer fragt: „Klebt das Panzertape direkt auf deiner Haut? Ohne vulgär klingen zu wollen, aber wenn das abzieht, sind da nicht zwei Stellen, die etwas mehr weh tun könnten?“ Fragen, die Lena (leider) unbeantwortet ließ.

Wir sind uns derweil sicher, dass die ESC-Gewinnerin von 2010 mit ihrem Outfit auch gut auf das „Torture Ship“ gepasst hätte. Das Event-Schiff für Lack-, Leder- und Latex-Freunde war am Wochenende wieder auf dem Bodensee unterwegs und lockte zahlreiche Fetisch-Fans an Bord.