Anthony Hopkins
Foto: Claudio Peri/ANSA/EPA/dpa

Anthony Hopkins fehlte bei der Oscar-Gala, als der britische Star am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles zum besten Hauptdarsteller in dem Drama „The Father“ gekürt wurde. Doch am Montag bedankte sich der 83-Jährige mit einer Grußbotschaft auf Instagram: „Guten Morgen. Ich bin hier, in meiner Heimat Wales. Mit 83 Jahren habe ich diesen Preis nicht erwartet, wirklich nicht“, sagte Hopkins in der Videoansprache. Der Schauspieler, der 2021 den Hauptdarsteller-Oscar erhielt, bekam ihn auch schon für seine Hauptrolle in „Das Schweigen der Lämmer“ – es handelt sich um Anthony Hopkins.

Er sei der Filmakademie „sehr dankbar“. Zugleich zollte er seinem posthum für einen Oscar nominierten Kollegen Chadwick Boseman Tribut. Er sei zu früh gegangen, sagte Hopkins. Boseman war 2020 mit 43 Jahren an Krebs gestorben. Ihm waren gute Chancen eingeräumt worden, den Hauptdarsteller-Oscar für „Ma Rainey’s Black Bottom“ zu gewinnen.

Hopkins, der in „The Father“ einen dementen, starrköpfigen Vater spielt, hat damit einen Oscar-Rekord aufgestellt. Er hat nun den Titel als ältester Schauspieler inne, der je einen Oscar gewann. Er übertrifft altersmäßig den Kanadier Christopher Plummer, der 2012 mit 82 Jahren den Oscar für die beste Nebenrolle in dem Drama „Beginners“ holte.
Anthony Hopkins, für den Oscar nominierter britischer Schauspieler, ist nach eigener Sichtweise im Alter zu einem besseren Darsteller geworden.

Inzwischen zerbreche er sich nicht mehr den Kopf über seine Rollen. „Ich begebe mich mit gesundem Menschenverstand in meine Rollen hinein. Oder sagen wir mal so: Ich bin einfach alt.“ Er halte sein Gehirn aktiv, erzählte Hopkins: „Ich spiele Klavier, ich male, lese viel. Das wäre es so ungefähr auch schon.“ Mit dem Oscar war er bereits 1992 für „Das Schweigen der Lämmer“ ausgezeichnet worden.

Quelle: dpa