Foto: dpa
Foto: dpa

Cristiano Ronaldo sieht sich zurzeit heftiger Kritik ausgesetzt. Grund ist ein Foto, das ihn lächelnd bei der Aufnahme eines Selfies zeigt.

„Es ist nicht der Tag für solch einen Tweet. Wirklich nicht“, schrieb die britische Fußball-Ikone Gary Lineker am Dienstagabend.

Am selben Tag war bekannt geworden, dass der argentinische Fußballer Emiliano Sala mit einer kleinen Propellermaschine über dem Ärmelkanal verschollen ist. Der 28-Jährige war nach einem Millionentransfer auf dem Weg zu seinem neuen Verein Cardiff City.

Auch viele andere Twitter-Nutzer warfen Ronaldo Taktlosigkeit und ein schlechtes Timing für das Foto vor. Andere verteidigen den Star von Juventus Turin. Um diesen Tweet geht es:

Der 33-Jährige war am Dienstag in Madrid wegen Steuerhinterziehung zu einer 23-monatigen Haftstrafe zur Bewährung verurteilt worden. Außerdem muss er fast 19 Millionen Euro an Steuernachzahlungen und Geldstrafen leisten.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!