Port de Soller Mallorca Hafen
Foto: Shutterstock/pixelliebe

Ein Deutscher ist auf Mallorca aufgrund eines von der Hamburger Justiz ausgestellten internationalen Haftbefehls festgenommen worden.

Der Gesuchte habe sich in einem Landhaus in Sóller versteckt und sei festgenommen worden, als er die Insel auf dem Seeweg verlassen wollte, wie die „Mallorca Zeitung“ am Montag unter Berufung auf die Polizei berichtete. Bei seiner Festnahme am Samstag habe er 4000 Euro in bar, drei Handys und einen tragbaren Router dabeigehabt.

>> Zwei deutsche Schwestern auf Mallorca ertrunken <<

Dem 50-Jährigen werde in Deutschland Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung sowie Waffen- und Drogenschmuggel vorgeworfen. Ihm drohten deshalb bis zu 15 Jahre Haft.

Quelle: dpa