In einer angebrochenen Flasche

Kann Mineralwasser schlecht werden?

In einer angebrochenen Flasche: Kann Mineralwasser schlecht werden? In einer angebrochenen Flasche: Kann Mineralwasser schlecht werden? Foto: Shark_749 / shutterstock.com (Symbolfoto)
Von |

Ein kurzes Zischen, und schon blubbern die Gasbläschen. Das ist nach dem Öffnen einer Mineralwasser-Flasche so üblich. Wer das Wasser direkt im Anschluss genießt, darf sich über eine Erfrischung freuen. Nach wenigen Tagen ist das anders.

Abgestanden lässt sich das Wasser nur noch schwerlich genießen. Aber kann Mineralwasser überhaupt schlecht werden und drohen sogar Gefahren? Die erfreuliche Antwort: Nein! Sobald die Flasche geöffnet wird, ändert sich die chemische Zusammensetzung des Wassers. Der pH-Wert des Wassers wird zwar durch Sauerstoff gesenkt, sodass ein etwas säuerlicherer Geschmack auftritt, gefährlich ist das jedoch mitnichten.

Aber keine Angst: In Deutschland steht sogar ein Mindeshaltbarkeitsdatum auf den Wasserflaschen, dazu sind die Hersteller verpflichtet. Wasser in Glasflaschen hält sich demnach meist zwei Jahre, in PET-Flaschen ein Jahr. Diese Angaben gelten übrigens nur für geöffnete Flaschen. In geschlossenen Flaschen hält sich das Mineralwasser unbegrenzt.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!