Fahrrad Handy Smartphone
Foto: Shutterstock/lzf

Lob für den Beamten statt Ärger und Diskussionen: Nach einer Polizeikontrolle ihrer auf dem Fahrrad telefonierenden Tochter hat sich eine Mutter in Münster bedankt und darauf bestanden, ein Verwarngeld zu bezahlen.

„Vielen Dank für dieses Lehrgeld für meine Tochter“, sagte die Frau nach Angaben der Polizei von Freitag. Ein Motorradpolizist hatte die 15-Jährige am Donnerstag gestoppt. Über die Ansprache habe sich die Jugendliche so erschrocken, dass sie ins Wanken geriet, anhielt und das Fahrrad hinfiel.

Die Mutter habe das Geschehen beobachtet und zu dem Beamten gesagt: „Endlich! Endlich hört sie das auch mal von einem Polizisten!“ Etliche Male habe sie ihrer Tochter schon gesagt, wie gefährlich es sei, auf dem Fahrrad zu telefonieren. Der Teenager wird sich beim nächsten mal wohl gut überlegen, ob das Handy während der Fahrt unbedingt in der Hand sein muss.

Quelle: dpa