20-Millionen-Umbau! Musical Dome in Köln stellt sich auf neue Ära ein

Köln wirft sich für "Moulin Rouge" in Schale – das ist durchaus kostspielig. 20 Millionen Euro soll der Musical-Dome-Umbau kosten.
Köln Musical Dome Dom Hohenzollerbrücke
Das Kölsche Trio am Rhein: Der Dom (m.) ist am Abend neben der Hohenzollernbrücke (l.) und dem Musical Dome (r.) beleuchtet. Foto: Oliver Berg/dpa
Köln Musical Dome Dom Hohenzollerbrücke
Das Kölsche Trio am Rhein: Der Dom (m.) ist am Abend neben der Hohenzollernbrücke (l.) und dem Musical Dome (r.) beleuchtet. Foto: Oliver Berg/dpa

Großinvestition mitten in Köln! Es ist eines der Bauwerke der Domstadt, das als erstes ins Auge springt – der Musical Dome. Aktuell laufen dort die Arbeiten auf Hochtouren. Denn im November startet eine neue Zeitrechnung für den Musical Dome. Dann läuft „Moulin Rouge“ in dem Theater an.

Von außen ist eigentlich nicht viel von dem Trubel zu sehen, der sich aktuell im Musical Dome abspielt. Da wird im Akkord gearbeitet, viele Mitarbeiter geben ihr Bestes, um den Musical Dome in ein „Moulin Rouge“-Paradies zu verwandeln. Davon ist draußen nur wenig zu merken. Im direkten Umfeld des Hauptbahnhofes ist das Ausmaß der Arbeiten am ehesten noch daran zu erkennen, dass viele Arbeitskräfte und Arbeitsmaterialien am Musical Dome zugegen sind.

>> Spaziergänge in Köln: Das sind die schönsten Strecken <<

Musical Dome: Umbau für „Moulin Rouge“ kostet Millionen

Dabei hat es das Projekt auch finanziell in sich: Wie die „Bild“ berichtet, betragen die Kosten für den Umbau 20 Millionen Euro. Alles soll perfekt sein, wenn am 6. November der Startschuss für eine neue Aufführungs-Ära im Musical Dome beginnt. Dann wird das Kölner Wahrzeichen die neue Heimat von „Moulin Rouge“.

Erstaunen dürfte die Besucher, die dann in den Musical Dome strömen, unter anderem der riesige Gips-Elefant, der Teil des aufwändigen Equipments ist. Insgesamt können sich die „Moulin Rouge“-Fans auf einen Traum in rot freuen – das wird die dominante Farbe im Inneren des Musical Dome.

>> Machine Gun Kelly, Harry Styles und Co.: Diese Konzerte stehen 2022 in der Lanxess-Arena an <<

Bei „Bild“ erklärt Nils Lunow, der den Umbau als Projektleiter verantwortet, dass es in Deutschland bisher nur ein vergleichbares Musical-Projekt gegeben habe – Harry Potter in Hamburg. Im August sollen die Bauarbeiten dann abgeschlossen sein. Wenn der Punkt des Zeitplans abgearbeitet ist, kann dann auch bald schon das Ensemble mit den Proben für den großen „Moulin Rouge“-Startschuss im November beginnen.