Die besten Tapas-Bars in Köln: 5 Top-Restaurants von der Südstadt bis ins Belgische Viertel

Ob kalt, warm, Fisch, Fleisch, viel oder wenig Hunger: Tapas Bars bieten für jeden Geschmack eine große Auswahl an appetitlichen Häppchen. Wir zeigen euch die besten Adressen in Köln.
Die besten Tapas Bars in Köln. Foto: lunamarina/Shutterstock
Die besten Tapas Bars in Köln. Foto: lunamarina/Shutterstock

Pimientos Padron, Patatas bravas und knackige Oliven: All das gibt es in jeder guten Tapas-Bar. Manche Kölner Restaurants haben ihr Konzept allerdings noch ausgefeilt, überraschen euch mit Fusion Kitchen oder Tapas auf japanisch oder italienisch. Die fünf besten Adressen in Köln erfahrt ihr hier.

Tapas-Bars in Köln: La Barra

Barcelona-Feeling mitten am Barbarossaplatz! Im „La Barra“ in der Kölner Innenstadt kommen Urlaubsgefühle auf. Atmosphäre und Essen: 100 Prozent authentisch. Hier bekommt ihr spanische Klassiker wie Ibérico (spanische Wurst), Boquerones (frittierte Sardellen) und Datteln im Speckmantel. Buen provecho! Unten wartet noch ein geräumiger Cava-Keller auf euch. Den könnt ihr übrigens auch für private Feiern mieten. Außerdem ist es im „La Barra“ möglich, Gruppen-Verköstigungen zu buchen.

  • Adresse: Barbarossaplatz 8, 50674 Köln

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tapasbar La barra Köln (@labarra_koeln)

Tapas-Bars in Köln: Bisú

Hier trifft die spanische Snackkultur auf italienische Küche. Die Kölner Brüder Dario und Marco Giaquinta haben 2020 – mitten in der Corona-Pandemie – ihr erstes Lokal in Sülz eröffnet. Das Veedel war sofort hin und weg. Nach nur einer Woche war das Restaurant bereits täglich ausgebucht. Trotz Lockdowns und Einschränkungen haben die italienischen Zwillinge im Oktober 2021 ein zweites Bisú in Nippes eröffnet. Auch hier bekommt ihr feinste Tapas – teils spanisch, italienisch oder sogar deutsch angehaucht. Dauerbrenner im Bisú: die Salbeiravioli und die Parmigiana Melanzane (Auberginenauflauf mit Parmesan). Und: Die Karte ist in vegan, vegetarisch, Fisch und Fleisch gegliedert. Hier sollte wirklich jeder Gaumen auf seine Kosten kommen.

  • Adresse Sülz: Weyertal 41, 50937 Köln
  • Adresse Nippes: Scharnhorststraße 8, 50733 Köln

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bisù Restaurant (@bisu_restaurant)

Tapas-Bars in Köln: Daikan

Im Daikan könnt ihr einen japanischen Abend in ungezwungener Atmosphäre verbringen. Sushi, Ramen, Poke Bowls oder Tapas: Hier ist für jeden etwas dabei. Auf der Tapas-Karte stehen Gaumenschmäuse wie Avocado-Steak, frittierte Oktopus-Bällchen und verschiedene Gyoza-Variationen. Tipp: unbedingt reservieren!

  • Adresse: Maastrichter Str. 9, 50672 Köln oder Neusser Straße 332, 50733 Köln

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DAIKAN IZAKAYA (@daikanizakaya_de)

Tapas-Bars in Köln: Meister Gerhard

Hier wird das spanische Konzept einer Tapas-Bar neu gedacht und um Einflüsse anderer Regionen bereichert. So warten in der Küche des Meister Gerhard etwa orientalische Linsensalate mit Apfel, Backpflaumen und Möhren sowie Brotsalate „Greek Style“ auf euch. Die Preise können sich sehen lassen. Einen kleinen Beilagensalat mit Apfel-Maracuja-Dressing bekommt ihr hier schon ab 3,90 Euro.

  • Adresse: Rathenauplatz 8, 50674 Köln

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Meister Gerhard (@meistergerhard_rathenauplatz)

Tapas-Bars in Köln: Bagatelle

Die Bagatelle ist der Kulttreff in Köln. Angefangen hat Betreiber Daniel Rabe in der Südstadt mit französischen Tapas. Der Kassenschlager: Pommes mit Trüffelmayonnaise. Die Karte reicht aber vom Coq au vin und Bouef Bourguignon bis hin zu Ratatouille, gratiniertem Ziegenkäse und Miesmuscheln.

Mittlerweile betreibt der Kölner, der auch im Vorstand der Karnevalsgesellschaft Ponyhof ist, auch noch die Bagatelle V (vegan) in Ehrenfeld und den Palmengarten in Köln-Mülheim. Die Bagatelle Bar am Ubierring hat der Gastronom kürzlich nach über zehn Jahren geschlossen. Tonight News berichtete über die Hintergründe der Schließung.

  • Adresse: Teutoburger Str. 17, 50678 Köln

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bagatelle Köln (@bagatelle_koeln)