Gastro-Hammer auf der Schäl Sick! Bagatelle lässt uralten Palmengarten neu aufleben

Bagatelle-Fans auf der Schäl Sick können ihr Glück vermutlich kaum fassen. Nach dem erfolgreichen Bagatelle-Sommergarten bleibt der Bistro-Ableger aus der Südstadt Köln-Mülheim nun ganzjährig erhalten.
Palmengarten Köln
So sah das Szene-Lokal Palmengarten vor 30 Jahren aus. Daniel Rabe will den Stil weitestgehend übernehmen. Foto: privat
Palmengarten Köln
So sah das Szene-Lokal Palmengarten vor 30 Jahren aus. Daniel Rabe will den Stil weitestgehend übernehmen. Foto: privat

Mülheim macht sich! Der Kölner Stadtteil auf der Schäl Sick (rechte Rheinseite) wird für viele immer attraktiver. Einst als „Asi-Veedel“ von Arbeitslosen und Junkies geprägt, mausert sich der Stadtteil im Kölner Osten nun zum hippen Ausgehviertel. Wie das?

Neben dem neuen Gewerbequartier von I/D Cologne mit nachhaltiger Architektur, außergewöhnlichen Sportangeboten und einer fancy Gastronomie auf der Schanzenstraße, wird nun auch das Areal rund um den Wiener Platz am Mülheimer Stadtgarten aufgewertet. Dort freuten sich Kölner im Sommer über den Bagatelle-Sommergarten – einen Biergarten des Kult-Bistros Bagatelle aus der Südstadt. Eigentlich wollte Inhaber Daniel Rabe die Location an der Kölner Stadthalle (ehemals Mülheimer Stadthalle) nur bis September bespielen. Nun kam dem erfolgreichen Gastronomen aber eine neue Idee: „Wir wollen den uralten Palmengarten wieder aufleben lassen.“ Zur Erklärung: Hinter der Stadthalle hatte es bis vor 20 Jahren ein szeniges Restaurant namens Palmengarten im Stil der 70er Jahre gegeben. Nach zwei Jahrzehnten des Leerstandes will Daniel Rabe der alten Location nun wieder neues Leben einhauchen.

Rabe zu Tonight News: „Wir haben im Keller noch einen Großteil des Inventars von damals gefunden. Die ganzen alten Stühle kommen jetzt wieder hoch.“ Zwischen Palmen, Lampen und Rattanmöbeln können Kölner in Mülheim bald die erstklassige aber einfach gehaltene Küche der Bagatelle genießen. Und: „Im Sommer öffnen wir dann zusätzlich auch wieder den Bagatelle-Sommergarten, der dann zum Palmengarten dazu gehört.“ Auch die Stadthalle hat Rabe am 1. November 2022 übernommen. „Dort machen wir eigene Events, wie die Franzosensitzung, aber auch Fremdveranstaltungen“, so der Geschäftsmann aus Köln.

Und was wird aufgetischt? Auf der Speisekarte findet ihr deutsch-französische Ideen wie Flammkuchen „Atlantikküste“ mit Thunfisch, Zwiebeln, Peperoni und Oliven (12 Euro), Trüffel-Parmesan-Pommes (8,50 Euro), Ragout Fin vom Kalb (14,50 Euro) und vieles mehr.

Bagatelle-Palmengarten Speisekarte

Die Speisekarte des Bagatelle-Palmengartens. Foto: Bagatelle

Bis zur großen Eröffnung des Palmengartens am Freitag (9. Dezember) hat das Team der Bagatelle noch einiges zu tun: „Wir streichen, hämmern und es kommen noch mehr Palmen dazu.“