Silicon Valley in Köln: In diesem Veedel entsteht ein futuristisches Work-Life-Quartier

Nachhaltige Architektur, außergewöhnliche Sportangebote und eine fancy Gastronomie: Das erwartet Büroangestellte in Köln-Mülheim. Tonight News hat alle Infos zum dort entstehenden Szene-Viertel, das an das Silicon Valley erinnert.
Scala
Durch treppenartige Balkone unterbrochen: Die Scala in Köln. Foto: I/D Cologne
Durch treppenartige Balkone unterbrochen: Die Scala in Köln. Foto: I/D Cologne

Auf insgesamt 7 Hektar Grundstück entsteht derzeit Kölns größte gewerbliche Quartiersentwicklung I/D Cologne. Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Köln-Mülheim, wo vor über 30 Jahren die letzte Lokomotive rangierte, beginnt für ein ganzes Veedel eine neue Ära.

Aus dem Industriestandort soll ein attraktives Gewerbequartier, das neue Arbeits- und Lebensqualität schafft und das bereits vorhandene, spannende Umfeld optimal ergänzt, wachsen. Eingebettet in den etablierten Büro- und Kulturstandort Schanzenstraße mit den bekannten Eventstätten E-Werk, Palladium, Club Volta und Schauspielhaus entstehen insgesamt 160.000 m² Büro-, Hotel-, Gastronomie- und Fitnessflächen. Ergänzt um das I/D Cologne Quartiersparkhaus (3 Euro am Tag) mit moderner E-Ladeinfrastruktur, kann der Standort gut aufgestellt in die Zukunft starten.

Ähnlich wie im amerikanischen Silicon Valley soll sich hier eine ganz neue Dynamik aus Arbeit, Leben und Kommunikation entwickeln. Ein Teil des Plans er I/D Cologne wurde bereits umgesetzt, ist in der Schanzenstraße bereits sichtbar.

I/D Cologne: Das ist das Haus am Platz auf der Schanzenstraße

Auf insgesamt 20.000 m² Mietfläche bietet das größte Gebäude im Quartier moderne Büro- und Arbeitswelten. Mit der Fertigstellung im März 2021 wurde das Haus am Platz an die Mieter sowie an den neuen Eigentümer BNP REIM aus München  übergeben. Die Architektur des Düsseldorfer Architekturbüros RKW Architektur+ zeichnet sich durch den dunklen Vollklinker und die markanten, vertikalen Lisenen aus. Loggien auf jeder Etage sowie eine 200 m² große Dachterrasse sollen den Nutzern die Möglichkeit bieten, jederzeit ins Freie zu treten. Der über 700 m² große Innenhof bietet Sportangebote wie Tischtennis, Boule und Minigolf.

Das Haus am Platz in Köln-Mülheim.

Das Haus am Platz in Köln-Mülheim. Foto: I/D Cologne

  • Was: Haus am Platz (I/D Cologne)
  • Wo: Schanzenstraße, 51063 Köln-Mülheim
  • Status: fertig
  • Baujahr: 2021
  • Etagen: 6 + Tiefgarage
  • Eigentümer: BNP Paribas Real Estate Investment Management
  • Architekt: RKW Architektur +
  • Nutzungsart: Gastronomie, Büro, Kantine
  • Mietfläche: 20.000 m²
  • Vermietung: 100 %

I/D Cologne: Das ist das Patiohaus in Köln-Mülheim

Das Patiohaus wurde gemeinsam mit dem benachbarten Haus am Platz im März 2021 fertiggestellt und verfügt über 13.000 m². Deutschlands größter Coworking-Anbieter Design Offices bietet individuell buchbare Office-, Konferenz- und Eventflächen. Für Mieter im Quartier und für Externe ein Mehrwert: Sollte es kurzfristigen Flächenbedarf für Workshops, Arbeitsgruppen, Veranstaltungen oder Ähnliches geben, können hier Flächen – auch für kurze Zeiträume – flexibel angemietet werden.

patiohaus

Das Patiohaus auf der Schanzenstraße in Köln-Mülheim. Foto: I/D Cologne

  • Was: Haus am Platz (I/D Cologne)
  • Wo: Schanzenstraße, 51063 Köln-Mülheim
  • Status: fertig
  • Baujahr: 2021
  • Etagen: 6 + Tiefgarage
  • Eigentümer: BNP Paribas Real Estate Investment Management
  • Architekt: RKW Architektur +
  • Nutzungsart: Gastronomie, Büro
  • Mietfläche: 13.000 m²
  • Vermietung: 100 %

I/D Cologne: Das ist das Moxy Hotel auf der Schanzenstraße in Köln

Das zur Marriott-Gruppe gehörende Moxy-Hotel bietet Besuchern und Gästen ansässiger Unternehmen und Hochschulen komfortable und moderne Übernachtungsmöglichkeiten. Mit dem Stil und Ambiente eines Lifestyle-Hotels mit einladender Hotelbar gliedert es sich in das Quartier I/D Cologne ein und verspricht eine Aufwertung des Schanzenviertels sowie des gesamten Stadtteils Mülheim. Die Architektur stammt von caspar.architects aus Köln. Der grüne Klinker mit den Dreieckslisenen ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal und in Köln einzigartig.

Moxy hotel

Das Moxy Hotel in Köln-Mülheim. Foto: I/D Cologne

  • Was: Moxy Hotel
  • Wo: Schanzenstraße, 51063 Köln-Mülheim
  • Status: fertig
  • Baujahr: 2021
  • Etagen: 6 + Tiefgarage
  • Eigentümer: ID Cologne B GmbH
  • Architekt: caspar.architects
  • Nutzungsart: Hotel, Bar, Gastronomie
  • Zimmerzahl: 222
  • Vermietung: 97 %

I/D Cologne: Das ist der Schanzenplatz in Köln-Mülheim

Mit über 2000 m² Größe ist der Schanzenplatz das Herzstück des Quartiers: Ein Ort der Zusammenkunft, des Austauschs und des Verweilens soll hier entstehen. Großflächige Außengastronomien, Wasserspiele, Rasenflächen und Bäume säumen die fünf großen und kleinen gestalterischen Kreise und sorgen so für einen netten Aufenthalt.

schanzenplatz

Der Schanzenplatz. Foto: I/D Cologne

I/D Cologne: Das ist das Loft Haus auf der Schanzenstraße

Das Loft Haus stammt wie die benachbarten Gebäude Moxy-Hotel und Güterhaus aus der Feder von caspar.architects aus Köln. Die besonders loftartige Architektur mit den charakteristischen Sprossenfenstern, dem dunklen Klinker und den Metallpanelen an der Fassade hat dem Loft Haus seinem Namen verliehen. Zwei große Dachterrassen im 5. und 6. Obergeschoss bieten als kommunikative Orte viel Platz für das Arbeiten oder die Mittagspause im Freien. Ein Highlight stellt der außergewöhnlich gestaltete Vorplatz dar, der – als Wohnzimmer im Außenbereich – von überdimensional großen Wohnzimmerlampen sowie einem Teppich aus Mosaiksteinen geziert wird.

Loft Haus Köln

Das Loft Haus auf der Schanzenstraße. Foto: I/D Cologne

  • Was: Loft Haus
  • Wo: Schanzenstraße, 51063 Köln-Mülheim
  • Status: fertig
  • Baujahr: 2021
  • Etagen: 6 + Tiefgarage
  • Eigentümer: ID Cologne C1 GmbH
  • Architekt: caspar.architects
  • Nutzungsart: Büro
  • Mietfläche: 1300 m²
  • Vermietung: 80 %

I/D Cologne: Das ist das Güterhaus in Köln-Mülheim

Beim Güterhaus handelt es sich um ein äußerst sichtbares Gebäude im Projekt I/D Cologne, welches direkt an der Bahnhaltestelle Von-Sparr-Straße sowie wenige Meter vom Quartiersparkhaus gelegen ist. Die markante Loft-Architektur des Gebäudes mit Klinkerfassade lehnt sich in seinem Erscheinungsbild an die bestehenden, eindrucksvollen und zeitlosen Industriebauwerke der umliegenden Bebauung an. Neben einem großen Innenhof bietet das Güterhaus Balkone auf jeder Etage sowie eine weitläufige Dachterrasse im 5. Obergeschoss.

Güterhaus Köln

Das Güterhaus in Köln-Mülheim. Foto: I/D Cologne.

  • Was: Güterhaus
  • Wo: Schanzenstraße, 51063 Köln-Mülheim
  • Status: im Bau
  • Baujahr: 2022
  • Etagen: 6 + Tiefgarage
  • Eigentümer: ID Cologne C2 GmbH
  • Architekt: caspar.architects
  • Nutzungsart: Büro, Geschäftsstelle
  • Mietfläche: 10.000 m²
  • Vermietung: 90 %

I/D Cologne: Das ist die Scala auf der Schanzenstraße

„Scala“ ist lateinisch und bedeutet „Treppe“. Diesen Namen verdankt das mit 12 Geschossen höchste Gebäude im Quartier seiner außergewöhnlichen Architektur. Die eigentlich simple und sehr stringente Lochfassade wird mittig aufgebrochen, sodass treppenähnlich auf jeder Etage eine Terrasse entsteht. Absolutes Highlight ist die Dachterrasse im 11. OG, die einen Blick auf den Rhein und die Kölner Skyline bietet. Die Architektur stammt von SOP Architekten aus Düsseldorf, die mit ihrem Entwurf als Sieger aus dem Architekturwettbewerb hervorgegangen sind. Scala wird nicht nur ein Wahrzeichen für I/D Cologne, sondern für ganz Köln.

Scala Balkon Köln

So sollen die stufenartigen Balkone auf der Scala aussehen. Foto: I/D Cologne

  • Was: Scala
  • Wo: Schanzenstraße, 51063 Köln-Mülheim
  • Status: in Planung
  • Etagen: 12 + Tiefgarage
  • Eigentümer: ID Cologne D GmbH
  • Architekt: slapa oberholz pszczulny I architekten
  • Nutzungsart: Büro, Gastronomie
  • Mietfläche: 10.000 m²
  • Vermietung: 0 %

I/D Cologne: Das ist der Hangar in Köln-Mülheim

Mit drei Nutzungsarten ist der Hangar ein wichtiger Baustein für das Quartier. Auf insgesamt 2.300 m² wird Ende 2023 der Fitness-Club Studiofive Fitness seine Pforten öffnen. Damit steht den Mietern im I/D Cologne ein eigenes Quartiers-Fitnessstudio für sportliche Stunden vor oder nach der Arbeit zur Verfügung. Die Nutzer erwartet dort eine coole Clubatmosphäre, modernes Training und die neueste Gerätetechnologie.

Hangar Köln

Der Hangar in Köln. Foto: I/D Cologne

Die Büroflächen in der 2. und 3. Etage bieten dem Büronutzer ein eigenes Bürofoyer im Erdgeschoss, mit einer internen Treppe verbundene Büroetagen sowie eine über 200 m² große Dachterrasse zur alleinigen Nutzung. Die geplante Gastronomie im Erdgeschoss komplementiert das Angebot im Gebäude.

  • Was: Hangar
  • Wo: Schanzenstraße, 51063 Köln-Mülheim
  • Status: im Bau
  • Etagen: 4 + Tiefgarage
  • Eigentümer: ID Cologne F GmbH
  • Architekt: slapa oberholz pszczulny I architekten
  • Nutzungsart: Büro, Gastronomie, Fitness
  • Mietfläche: 7000 m²
  • Vermietung: 35 %

I/D Cologne: Das ist das Parkhaus in Köln-Mülheim

Rund 5000 zum Teil immergrüne Schling- und Kletterpflanzen zieren die etwa 2000 m² große Parkhausfassade, die damit zu einer der größten begrünten Fassaden Deutschlands zählt. Ihre umwelt- und klimafreundlichen Effekte wirken sich positiv auf das gesamte Quartier aus: Die Pflanzen binden Kohlendioxid, setzen Sauerstoff frei und sorgen für Kühlung. Zudem reduzieren sie Lärm und schaffen für Insekten und Vögel einen neuen Lebensraum. Das Parkhaus bietet insgesamt rund 900 Stellplätze, darunter auch Stellplätze mit E-Ladeinfrastruktur.

ID Cologne Parkhaus

Das I/D Cologne Parkhaus in Köln-Mülheim. Foto: I/D Cologne

  • Was: I/D Parkhaus
  • Wo: Schanzenstraße, 51063 Köln-Mülheim
  • Status: fertig
  • Etagen: 6
  • Eigentümer: ID Cologne E GmbH
  • Architekt: slapa oberholz pszczulny I architekten
  • Nutzungsart: Parkhaus
  • Stellplätze: 896

I/D Cologne: Das ist das Stellwerk auf der Schanzenstraße in Köln

Das Stellwerk ist noch in Planung und soll auf 20.000 m² Büroflächen zur Vermietung bieten. Auf vier bis sieben Etagen soll hier in einem nachhaltigen Gebäude mit Holzfassade  und weitläufigen Dachterrassen und Innenhöfen gearbeitet und genetworkt werden.

stellwerk

Holzfassade und Dachterrassen: So soll das Stellwerk aussehen. Foto: I/D Cologne

  • Was: Stellwerk
  • Wo: Schanzenstraße, 51063 Köln-Mülheim
  • Status: in Planung
  • Etagen: 4/7 Vollgeschosse + Tiefgarage
  • Eigentümer: ID Cologne G GmbH
  • Architekt: slapa oberholz pszczulny I architekten
  • Nutzungsart: Büro
  • Vermietung: 0 %

I/D Cologne: Das ist der alte Güterplatz

Der zweite große Platz im I/D Cologne wurde aufgrund der Standorthistorie auf den Namen „Am Alten Güterbahnhof“ getauft. Aber nicht nur der Name nimmt Bezug auf das, was hier einst mal stand, sondern auch die Außenanlagengestaltung. Das Büro Kraft.Raum aus Düsseldorf hatte die Idee, durch verschiedene gestaltete Überseecontainer das Thema „Güter“ wieder aufleben zu lassen. Jeder Container hat dabei eine andere Funktion: Als Café, als Sport- oder Chillout-Container oder z.B. als überdachte Fahrradabstellmöglichkeit.

Güterplatz

Der Güterplatz im I/D Cologne-Co-Working-Space in Köln-Mülheim. Foto: I/D Cologne

Das sogenannte Pixelpflaster, das die Straßen auf dem Platz umfasst, symbolisiert dabei die alte Brache, die aufbricht und Platz macht für die neue, moderne Welt im I/D Cologne.

Mehr News zum Thema: