Köln: Satirische Werbetafel gegen WM in Katar mit Foto von Hoeneß

In Köln und auch in Hamburg wurde mit Satire in Werbetafeln auf die fragwürdige Weltmeisterschaft in Katar hingewiesen. Ein fiktives Interview mit Uli Hoeneß wurde aufgehangen.
Uli Hoeneß
Ehrenpräsident Uli Hoeneß vom deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München. Foto: Andreas Gebert/dpa
Uli Hoeneß
Ehrenpräsident Uli Hoeneß vom deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München. Foto: Andreas Gebert/dpa

Kreativer Protest gegen die Weltmeisterschaft in Katar! In Köln haben Aktivisten auf Werbetafeln ein Plakat mit satirischen Aussagen gegen die Fußball-WM in Katar und dem Konterfei von Uli Hoeneß platziert. Darauf ist ein erfundenes Interview mit dem Ehrenpräsidenten des FC Bayern München zu lesen. In der Bildzeile unter einem Foto von Hoeneß mit einem schwarzen Balken über den Augen heißt es: !Menschenrechtsexperten, die am Tropf des Profifußballs hängen, sind sich einig: Die Winter-WM in Katar wird eine Mordsgaudi.!

Über die Aktion hatten Kölner Zeitungen berichtet. Demnach waren die Plakate nicht nur in Köln, sondern auch in Hamburg zu sehen. Die am Sonntag beginnende Fußball-WM ist wegen der Menschenrechtssituation im Gastgeberland Katar umstritten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DIES IRAE (@nervtjeden)

Nach Aussage der Kölner Polizei hat der Staatsschutz Vorermittlungen eingeleitet. Dabei soll unter anderem geprüft werden, ob Sachbeschädigung vorliegt. Ein Strafverfahren wurde bisher nicht eingeleitet. Das betroffene Unternehmen Wall GmbH wird Anzeige erstatten.

dpa