Urlaub in Holland 2024: Die besten Ausflugstipps für Familien mit Kindern

Die Niederlande sind für NRW ein beliebtes Ausflugsziel. Doch was kann man in Holland tun? Freizeitparks, Museen und Co. – unsere Highlights!

Urlaub in Holland! Aber: Ihr habt keine Lust mehr auf elendig-lange Ausflüge mit dem Fahrrad durch die Dünen-Pampa? Strandbesuche öden euch an? Dann hätten wir hier die passenden Alternativen für euch: von einzigartigen Museen, über Adrenalin pur in den besten Freizeitparks der Niederlande, bis hin zu coolen Gastro-Tipps – hier werden vor allem Familien mit Kindern sicher glücklich! Also: folgt uns unauffällig auf eine spannende Tour durch Hollands Top-Ausflugsziele.

>> Die besten Bungalowparks in Holland <<

Von Düsseldorf oder Köln an die niederländische Nordsee – das ist eine Anreise von gerade einmal drei bis vier Stunden. Kein Wunder also, dass viele Familien aus NRW einen Kurzurlaub über Pfingsten im Nachbarland so sehr lieben: die Anfahrt mit dem eigenen Auto ist bequem, die Entspannung vor Ort so gut wie sicher. Dennoch finden sich selbst nach mehreren Jahren „Hollandurlaub“ immer wieder neue Seiten und neue Lieblingsplätze.

Wir haben einige der besten Tipps aus der Redaktion für den Urlaub in der Niederlande zusammengefasst. Das Ergebnis (und noch viel mehr!) findet ihr auf unserer Zusammenstellung auf Google Maps, die dazugehörigen Infos weiter unten.

Google Maps

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Google Maps angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Ausflugstipps für Familien in Holland: Unterwegs in Zeeland

Der südlichste Teil der niederländischen Küstenregion ist bei Urlaubern besonders für seine langen Strände bekannt und beliebt. Auf den ersten Blick findet man hier jedoch eher weniger Möglichkeiten abseits vom Strand und  Bungalowpark, um aktiv zu werden. Die charmante Innenstadt von Middelburg mit ihrem tollen Marktplatz dürften alte Zeeland-Hasen bereits in- und auswendig kennen (wenn nicht: unbedingt hin!), die Küstenstadt Vlissingen und das pittoreske Renesse sind ebenfalls schnell abgehakt. Was also bleibt Familien in Zeeland sonst noch zum Zeitvertreib?

Unser erster Tipp ist sicher kein Geheimtipp, aber dennoch lange nicht so bekannt wie die üblichen Städtetrips: der Deltapark Neeltje Jans und die dazugehörigen Deltawerke – letztere sind eines der beeindruckendsten Bauwerke des Landes. Und im Park selbst finden Kinder garantiert etwas zu tun: ein spannendes Museum, ein Orkansimulator, Bootsfahrten, Robben-Vorführungen, ein riesiger Wasserspielplatz und eine ganz besondere Rutsche sorgen für stundenlangen Spaß. Beeindruckend: das wie ein Wal geformte Museum, welches sich direkt an die Küstenlinie anschließt. Gruselig hingegen wird es in einer sehr speziellen Vorführung im Dunkeln: hier könnt ihr eine Sturmflut live erleben.

Info: Die Deltawerke bestehen aus insgesamt 13 Bauwerken und bilden zusammen die weltweit größte Sturmflutwehr.

>> Outlet-Center in Holland: Roermond, Batavia Stad und weitere Alternativen <<

Abseits vom Deltapark finden sich in Zeeland noch einige weitere Geheimtipps: Unter der Windmühle „De Jonge Johannes“ bei Serooskerke könnt ihr lecker Pfannekuchen futtern, während die Kids auf einem riesigen Spielplatz buddeln, klettern und auf Autoscootern fahren. Bei Middelburg hingegen findet sich das Mini Mundi – eine Verbindung aus Indoor-Spielplatz, Miniaturwunderland und Freizeitpark. Sowohl bei schlechtem Wetter als auch bei strahlendem Sonnenschein lohnenswert ist ein Ausflug ins „Klok’uus“ bei ’s-Heer Arendskerke: im Restaurant wird lecker gemampft, auf dem gigantischen Indoor-Spielplatz getobt – und im Sommer locken etliche Springburgen und Aktivitäten wie Laser-Tag, Archery-Tag und Bauerngolf nach draußen.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Eine Runde Golf könnt ihr auch auf dem charmant gestalteten Kinderkurs im Berkenhof ’s Tropical Zoo spielen – viel mehr locken hier natürlich der Tropische Zoo, das Kletterparadies „Kids Jungle“ und die Dino-Expo. Bei schönem Wetter dürft ihr euch auf dem Wasserspielplatz draußen so richtig nass machen.

Last but not least drei Tipps für alle Urlauber, die es in den fernen Süden rund um Breskens und Cadzand verschlagen hat: das Atelier De Test ist eine idyllische Scheune, die vor allem als Atelier genutzt wird. Langweilig für Kids? Gar nicht! Die Kleinen können hier die hohe Kunst des Töpferns ausprobieren, während die Großen draußen einen leckeren Kaffee mit Kuchen genießen. Ähnlich gelagert ist das „Kuckucksnest“, bzw. das Museumscafé „Het Koekoeksnest“ nahe Nieuwvliet-Bad: Hier wurden so viele Puppen, Instrumente, Modelle und anderer Tand reingepackt, dass auch der Nachwuchs neugierig guckt. Bei Groede findet sich mit dem Spiel- und Infopark Groede Podium eine weitere tolle Möglichkeit für einen familiären Ausflug mit Abenteuer-Garantie: Hüpfburgen, Streichelzoo und ein alter Armee-Stützpunkt mit Bunkern locken zur Entdeckungstour.

Weiterführende Links:

Ausflugstipps für Familien in Holland: Die Küste hinauf

Kitesurfen an den Stränden, bunte Tulpenfelder, historische Städte wie Delft und Leiden – Südholland, oder auch Zuid-Holland, hat einiges zu bieten. Allein in Rotterdam und Den Haag lässt sich die To-Do-Liste für den Tag schnell füllen. Aber welche Ziele sind für Familien mit Kindern besonders lohnenswert?

Fangen wir vor den Toren von Rotterdam an: Hier befinden sich die Mühlenanlagen von Kinderdijk – nicht nur ein beliebtes Insta-Motiv, sondern auch der perfekte Platz für einen ausgedehnten Spaziergang mit dem Nachwuchs. Danach geht es nach Rotterdam: das Maritiem Museum bietet selbst den kleinsten Gästen eine ganze Menge an unterschiedlichen Attraktionen und Beschäftigungen: Der Nachwuchs darf sich als Hafenarbeiter versuchen oder sich einem Seeungeheuer stellen.

Weiter im Westen lockt das nächste Ziel: der Familienpark Drievliet in Den Haag. Coole Achterbahnen, Familienfahrgeschäfte und magische Shows sorgen hier für einen Tag, der viel zu schnell vergeht.

Nördlich, bei Wassenaar, findet sich zudem der Ferien- und Freizeitpark Duinrell. Das dort gelegene Tikibad zählt zu den größten Spaßbädern in ganz Holland und bietet euch stolze elf Wasserrutschen – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei, von der Trichterrutsche „Cycloon“ bis zum 250 Meter langen „Lazy River“. Abseits vom Tikibad hat auch der Freizeitpark einiges zu bieten, darunter eine Looping- und eine Familienachterbahn. Im benachbarten Bungalowpark habt ihr die Action praktisch direkt vor der Haustür – aber auch als Ausflugsziel lohnt sich Duinrell.

Instagrammable wird der Ausflug zum Keukenhof bei Lisse: im Frühling findet ihr hier ein ganzes Meer von holländischen Tulpenfeldern in voller Blüte. Laut eigenen Angaben blühen hier 7 Millionen Blumenzwiebeln – das Ergebnis ist umwerfend schön. Der Keukenhof ist von Ende März bis Mitte Mai geöffnet.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Last but not least drei Tipps für junge Entdecker: In Leiden finden sich mit dem Corpus und dem Naturalis gleich zwei spannende Museen mit sehenswerten Ausstellungen, die auch Kids begeistern dürften. Im Corpus wandert ihr eindrucksvoll durch den menschlichen Körper, im Naturalis lockt ein riesiges T-Rex-Skelett und lässt junge Besucher mit offenem Mund in der Ausstellung stehen. Wer Kinder mit Weltraum-Faible hat, sollte zudem einen Blick ins benachbarte Noordwiijk werfen, wo die Space Expo ihre Tore für euch öffnet.

Weiterführende Links:

Ausflugstipps für Familien in Holland: Amsterdam bis Texel

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Mit Amsterdam findet sich in Nordholland die größte und berühmteste Stadt der Niederlande. Und natürlich gibt es hier auch jede Menge für Familien zu erleben. Etwa das einzigartig gestaltete NEMO-Museum: In den fünf Stockwerken lässt sich locker ein halber Tag verbringen. Tipp: Die Aussicht von der Dachterrasse über Amsterdam ist phänomenal.

Ein Tipp für Tierliebhaber hingegen ist Jippies Kattencafe im westlich von Amsterdam gelegenen Haarlem: Hier lässt sich in familiärer Wohnzimmer-Atmosphäre nicht nur ein toller Kaffee, sondern auch das blutdrucksenkende Schnurren von zahlreichen umherlaufenden Katzen genießen. Danach solltet ihr unbedingt noch in der herrlichen Altstadt vorbeischauen.

>> Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf: Diese 16 Orte müsst ihr gesehen haben <<

Weiter im Norden findet sich die Stadt Alkmaar – und ein weiteres, sehr beliebtes Ausflugsziel, das sicher nicht mehr unter „Geheimtipp“ läuft: das holländische Käsemuseum ist so zuckersüß inszeniert, dass vor allem jüngere Kinder viel Spaß dabei haben. Im hohen Norden schließlich lockt das Marinemuseum nach Den Helder. Wer Urlaub auf Texel macht, sollte sich die Fahrt bis zum nördlichsten Punkt der Insel gönnen: der Leuchtturm ist eines der schönsten Motive eines Landes, welches nicht gerade arm an diesen Bauten ist.

Weiterführende Links:

Ausflugstipps für Familien in Holland: Freizeitparks vom Toverland bis Efteling

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Der perfekte Platz für einen Familienausflug findet sich für Urlauber aus NRW nur unweit von der Grenze entfernt: das Toverland nahe Venlo hat sich über die vergangenen Jahre zu einer echten Alternative zum Movie Park in Bottrop und dem Phantasialand bei Brühl entwickelt. Von der gigantischen Holzachterbahn „Troy“ über den einmaligen Wing Coaster „Fenix“ bis hin zu den toll inszenierten Wildwasserbahnen „Expedition Zork“ und dem „Djengu River“ – hier wird für jedes Alter und jeden Geschmack etwas geboten. Toll: ein großer Teil des Parks ist komplett überdacht. Damit ist das Toverland auch eine Alternative bei schlechtem Wetter.

>> Die besten Freizeitparks in NRW: Phantasialand, Movie Park und mehr! <<

Auf halber Strecke zum Meer erwartet euch dann gleich das nächste große Highlight für Freizeitpark-Fans: der Efteling lockt jährliche mehrere Millionen Besucher aus dem In- und Ausland an und gilt als DER Themenparks der Niederlande. Das extrem liebevoll gestaltete Gelände im Märchen-Optik lässt euch in die Welt von Rotkäppchen, Dornröschen und Frau Holle eintauchen – spart aber auch nicht an spannenden Thrill-Rides wie dem Dive-Coaster „Baron 1898“ und der Looping-Achterbahn „Python“. Insgesamt wartet der Park mit 36 unterschiedlichen Attraktionen auf – und eignet sich sowohl zum Übernachten vor Ort als auch als Ausflugsziel.

>> Freizeitpark Efteling in Holland – alle Infos zum Park, den Attraktionen und Tickets <<

Ein paar Kilometer südlich vom Efteling gelegen ist der Safaripark Beekse Bergen, der größte seiner Art in der gesamten Benelux-Region. Egal ob per Bus, zu Fuß oder mit dem Boot: Hier begegnet ihr garantiert ein paar spannenden Tierarten und erlebt sie live im Reservat. Ebenfalls tierisch wird es im Affenpark bei Apeldoorn, dem Apenheul. Im grünen Park erlebt ihr mehr als 35 Affenarten, freut euch über große Spielplätze und kommt den teils freilaufenden Primaten erstaunlich nah.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Wer seinen Hollandurlaub rund um das Veluwemeer verbringt, der sollte zudem einen Ausflug ins Walibi Holland einplanen: gleich sieben Achterbahnen bringen euer Adrenalin hier auf Hochtouren, sei es auf dem 46 Meter hohen Stahlkoloss „Goliath“, der Hybridachterbahn „Untamed“ oder dem Launch-Coaster „Xpress: Platform 13“. Besonders heftig wirbelt euch der „Condor“ durch: die über 660 Meter lange Strecke erreicht eine Höhe von 31 Metern und beschleunigt die Züge auf eine  Maximalgeschwindigkeit von 80 km/h – fünf Umdrehungen inklusive. Viele Achterbahn-Fans sind sich einig: Walibi gehört zu den absoluten Highlights in Holland!

Weiterführende Links:

Außerdem empfehlenswert:

Ausflugstipps für Familien in Holland: Abenteuer rund um Friesland

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Im hohen Norden von Holland, rund um die Regionen Friesland und Groningen, steht die Zeit gerne mal still: Hier lässt es sich im Urlaub besonders schön durchatmen. Immerhin: die Hauptstadt Leeuwarden ist mit ihren Grachten, Baudenkmälern und Einkaufsstraßen noch immer ein Geheimtipp und einen Ausflug absolut wert. Familien mit Kindern schauen sich dort am besten auch gleich das Nature Museum Fryslân und den außerhalb der Stadt gelegenen Aquazoo Friesland näher an.

Für unseren letzten Tipp lohnt sich die Anfahrt vor allem für Familien mit jüngeren Kindern, die nicht den ganzen Tag am Meer verbringen wollen: der Duinen Zathe-Freizeitpark findet sich nahe der kleinen Stadt Appelscha. Der große Vorteil: Im Eintrittspreis sind sowohl Getränke als auch Speisen enthalten.

Weiterführende Links: