Franchisenehmer erweckt Henssler-Imperium in Düsseldorf zum Leben

Schon lange sollte das Sushi-Restaurant von TV-Koch Steffen Henssler nahe der Kö in Düsseldorf eröffnet haben. Nun bringt ein Franchisenehmer den Stein ins Rollen.
Steffen Henssler
TV-Koch Steffen Henssler sollte im April 2023 sein eigenes Bistro in der Düsseldorfer Innenstadt eröffnen. Foto: Christina Sabrowsky/dpa
Steffen Henssler
TV-Koch Steffen Henssler sollte im April 2023 sein eigenes Bistro in der Düsseldorfer Innenstadt eröffnen. Foto: Christina Sabrowsky/dpa

Während Fans das Staffelfinale von „Grill den Henssler“ am Sonntag, 2. Juni, hochfeiern, brodelt die Gerüchteküche rund um den TV-Koch: Gleich fünf Filialen von Hensslers Sushi-Kette sollen Insolvenzanträge gestellt haben. Betroffen seien unter anderem die „GO Sushi & Delivery GmbH“ in Berlin, München, Frankfurt und Düsseldorf. Das berichtet das Portal „Wirtschaftswoche„.

Interessanterweise wurden noch am 22. Mai Anzeigen auf Immobilienplattformen wie „Immoscout24“ und bei „Kleinanzeigen“ geschaltet, in denen die Düsseldorfer Filiale in der Breiten Straße zum Kauf angeboten wurde. Gesucht wurde außerdem ein „Franchisepartner“ und Personal für den Lieferservice, der derzeit stillgelegt ist. Diese widersprüchlichen Informationen deuteten kurzfristig darauf hin, dass es hinter den Kulissen mögliche Aktivitäten zur Rettung der Filialen gibt. Und tatsächlich.

Franchisepartner für den Düsseldorfer Standort gefunden

Nach monatelanger Ungewissheit gibt es endlich positive Nachrichten für die Sushi-Kette „GO Sushi & Delivery“ in Düsseldorf. Die ursprünglich für April 2023 geplante Eröffnung fand am dritten Wochenende im Juni diesen Jahres statt. Franchisenehmer Johannes Schuster übernimmt den Standort und haucht dem Projekt Leben ein. „Erstmal geht es mit dem Lieferdienst los. Wir hoffen, so viele Kunden wie möglich in und um Düsseldorf begeistern zu können“. Geliefert wird seither aus dem Bistro in der Breite Straße in einem Radius von sechs Kilometern, Bestellungen werden mittwochs bis sonntags angenommen.

Platz genommen werden kann hier aber noch nicht. „Wir planen den Bistrobetrieb schrittweise im Oktober zu starten“, verrät der gebürtige Pfälzer weiter im Gespräch. Der Mann dürfte sich im Franchise-Business auskennen, schließlich leitete er bereits stellvertretend ein großes Unternehmen dieser Art in Deutschland.

Das Team um Henssler war zuletzt in der ehemaligen Hafenbrasserie Bohai in Neuss ansässig – nachdem die „Kombüse“ im Steigenberger Hotel vermutlich zu klein wurde – und liefert nun von der Breite Straße aus.

Was genau im Düsseldorfer Bistro des Hamburger TV-Kochs geplant ist, wie es im Inneren aussieht und was auf der Speisekarte steht, erfahrt ihr hier: TV-Koch Steffen Henssler eröffnet eigenes Bistro in der Düsseldorfer Innenstadt

Der Standort an der Breite Straße ist nur ein Steinwurf von der Königsallee entfernt. TV-Koch-Kollege Björn Freitag betreibt hier beispielsweise sein erfolgreiches Restaurant im Luxushotel Kö59.

Henssler-Fans in Deutschland hoffen auf Aufklärung

Die Unsicherheit rund um die Insolvenzanträge der anderen „GO“-Standorte aber bleiben: In seinem eigenen Podcast will Henssler Stellung zu den Insolvenzanträgen nehmen und hoffentlich Licht ins Dunkel bringen. Das verkündete sein Geschäftspartner Tobias Bischoff.

Weitere aktuelle News und Infos aus der Gastro-Szene in Düsseldorf findet ihr hier.