Kulinarische Schnitzeljagd in Düsseldorf und NRW: Termine, Tickets, alle Infos

Sie ist und bleibt ein Leckerli im Event-Kalender von Düsseldorf und vielen weiteren Städten in NRW: Die "Kulinarische Schnitzljagd" lässt euch die lokale Food- und Gastroszene auch 2024 aus einer neuen Perspektive kennenlernen.
Foto: Wiedeking Events GmbH
Foto: Wiedeking Events GmbH

Für Foodies mit Abenteuer-Faible und alle Düsseldorfer Gastrofans ist sie lange kein Unbekannter mehr: Die erste „Kulinarische Schnitzeljagd“ fand 2014 statt und ließ das Gründerteam rund um Susanna und Peter Wiedeking praktisch von Null auf Hundert durchstarten. Mittlerweile organisiert man gleich mehrere individuelle Genusstouren von NRW bis nach Hamburg.

Was steckt hinter der Kulinarischen Schnitzeljagd?

Die Idee hinter der Kulinarischen Schnitzeljagd ist heute wie damals genial: Anstelle euch von mehreren Food-Trucks überrollen zu lassen, steigt ihr einfach selbst auf’s Rad und sucht euch eure Lieblingslocations aus einer Liste vom Team persönlich ausgewählter Restaurants, Cafés und Feinkostläden aus. Wer dabei brav sein Schnitzeljagd-Armband trägt, freut sich vor Ort über schmackhafte Kostproben – und entdeckt, bzw. „erschmeckt“ seine Stadt im besten Fall neu.

Der Clou: Jede Tour ist radoptimiert. Wer mit dem Fahrrad fahren will, kann sich die vorgeschlagenen Routen für Google Maps oder Komoot kostenlos herunterladen.

Auf der Suche nach dem passenden Drahtesel? Das sind die zehn besten Fahrrad-Läden in Düsseldorf!

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Kulinarische Schnitzeljagd: alle Termine 2024

Die folgenden Touren finden jeweils von 11 bis 18 Uhr statt.

Das sind die nächsten Termine in Düsseldorf:

  • 15. Juni 2024: Erkrath, Düsseldorf-Unterbach, -Vennhausen, -Gerresheim
  • 22. Juni 2024: Schnitzeljagd „vegan“
  • 27. Juli 2024: Von Bilk bis Derendorf
  • 17. August 2024: Slow-Food-Edition in der Innenstadt
  • 21. September 2024: Düsseldorfer Süden, Düsseldorf-Kaiserswerth und -Wittlaer
  • 28. September 2024: Links- und rechtsrheinisch

Eine Auflistung aller teilnehmenden Gastronomie, sowie die Möglichkeit an Tickets zu kommen, findet ihr auf der Schnitzeljagd-Homepage.

„Kauf & Plausch“ in Flingern: Düsseldorf begrüßt den Sommer mit einem neuen Fest

Nicht nur in Düsseldorf werden Schnitzel gejagt: Diese Städte sind auch mit dabei!

Nachdem die Kulinarische Schnitzeljagd in den ersten vier Jahren ausschließlich in der Landeshauptstadt NRWs stattgefunden hat, eroberte sie danach auch zahlreiche weitere Städte an Rhein und Ruhr – und sogar über die Grenzen des Bundeslandes hinaus, zum Beispiel in Hamburg.

Jede Schnitzeljagd wird individuell und persönlich erstellt. In Düsseldorf kümmert sich Peter Wiedeking zusammen mit seiner Frau Susanna um die Tourenerstellung. Für alle anderen Städte gibt es sogenannte Scouts. Sie alle vereint die Leidenschaft zur Food- und Gastroszene – ob privat, oder beruflich.

Hier könnt ihr ebenfalls auf Schnitzeljagd gehen:

  • Aachen
  • Bochum
  • Bonn
  • Duisburg
  • Erkrath
  • Essen
  • Hamburg
  • Kaartst
  • Kamp-Lintfort
  • Köln
  • Krefeld
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Münster
  • Neukirchen-Vluyn
  • Neuss
  • Ratingen
  • Wuppertal

Tipps für das Wochenende in Düsseldorf: Gastro-Neueröffnungen, Flohmärkte, Konzerte, Partys und mehr!

Kulinarische Schnitzeljagd: Wie teuer sind die Tickets?

Die Eintrittskarten für die Kulinarische Schnitzeljagd gibt es für 33 Euro im VVK bis zwei Wochen vor dem jeweiligen Event online unter kulinarische-schnitzeljagd.de, in den teilnehmenden Läden, sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Danach kosten die Tickets 40 Euro und können bis Mittwoch, 12 Uhr, vor der Tour erworben werden.

Bei den Karten heißt es erfahrungsgemäß „Gas geben!“ – sie sind schnell ausverkauft.

Wenn euch das Leben eine Zitrone gibt, legt ein Schnitzel drunter

Für die lokale Gastronomie ist die Schnitzeljagd ein toller Bonus: Die Genusstour bringt jedem Laden innerhalb eines Tages bis zu 150 Kunden. Sie ist also eine ideale Möglichkeit für die teilnehmenden, hauptsächlich inhabergeführte Restaurants, Cafés und Feinkostläden auf sich aufmerksam zu machen und ihren Kundenstamm zu erweitern.

Die Teilnehmer wiederum lernen viele neue Läden kennen und können ihren kulinarischen Horizont erweitern. Sie bewegen sich dabei nicht zusammen, sondern individuell in Kleingruppen oder alleine.