Sturm in Düsseldorf: Umgestürzte Bäume, geschlossene Schulen – der Überblick

Eine stürmische Nacht liegt hinter den Düsseldorfern. Tief "Ylenia" sorgte für umgestürzte Bäume und mehrere Einsätze der Feuerwehr. Insgesamt war die Lage aber "relativ entspannt".
Feuerwehr Auto
Foto: Shutterstock/mapman
Feuerwehr Auto
Foto: Shutterstock/mapman

Schulen bleiben am Donnerstag in Düsseldorf geschlossen, Parks sind nicht geöffnet und auch im Zugverkehr gab es Ausfälle und Verspätungen. Sturmtief „Ylenia“ fegte in der Nacht auch über die NRW-Landeshauptstadt. Bislang ist die Lage aber noch entspannt, wie die Feuerwehr erklärte.

>> Sturm Ylenia fegt über NRW: Zugausfälle, umgestürzte Bäume – Feuerwehr im Dauereinsatz <<

Bis zum Donnerstagmorgen musste die Feuerwehr rund zehnmal wetterbedingt ausrücken. Dabei ging es vor allem um abgeknickte Äste und umgestürzte Bäume – ein Auto kollidierte an der Hauptstraße entlang des Unterbacher Sees mit einem Baum. Verletzt wurde aber niemand.

Im Stadtteil Kaiserswerth waren mehrere Tannen auf einen Gehweg gekippt, weiteren Bäumen drohte ein ähnliches Schicksal. Daher rückte die Feuerwehr mit Motorsägen aus, um den Schaden zu beheben. Einen ähnlichen Einsatz gab es auch in Düsseltal.

Die Warnung des Deutschen Wetterdienst vor „schweren Sturmböen“ gilt bis zum Vormittag. Auch im Laufe des Tages kann es immer wieder stürmisch werden.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: