Streit in Düsseldorf-Hassels eskaliert: Mann sticht auf drei Personen ein

In Düsseldorf-Hassels hat ein Mann in einer Wohnung auf drei Menschen eingestochen. Zwei von ihnen schweben in Lebensgefahr.
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa

In der Nacht zu Donnerstag ist ein Streit in einer Wohnung im Düsseldorfer Stadtteil Hassels dermaßen eskaliert, dass zwei Personen lebensgefährlich und eine weitere schwer verletzt wurden. Der Tatverdächtige wurde von der Polizei festgenommen.

Gegen 2 Uhr waren in der Leitstelle der Polizei Düsseldorf Anrufe eingegangen, die von Hilferufen aus einer Wohnung auf der Straße „In der Donk“ in Hassels berichteten. Am Einsatzort angekommen, fanden die Beamten – insgesamt fünf Rettungswagen und sechs Notarztwagen seien zum Tatort ausgerückt – drei Personen mit Stich- und Schnittverletzungen.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen hatten die vier Personen den Abend gemeinsam in der Wohnung verbracht, ehe der Streit aus bislang ungeklärter Ursache eskalierte. Ein 42-Jähriger soll den Rest der Gruppe dann plötzlich mit einer Stichwaffe angegriffen haben. Eine 46 Jahre alte Frau und ein 41-jähriger Mann erlitten lebensgefährliche Verletzungen, ein 45-Jähriger wurde mit schweren Verletzungen in eine Klink gebracht.

Noch in der Nacht richtete die Düsseldorfer Polizei eine Mordkommission ein. Der Tatverdächtige soll noch am Donnerstag einen Haftrichter vorgeführt werden.

>> Vor Kiosk in Bilderstöckchen: Kölner (21) niedergeschossen und schwer verletzt <<