Kopfhörer im Gleisbett – 22-Jähriger erzwingt Notbremsung

Weil die Kopfhörer eines 22-Jährigen ins Gleisbett gefallen waren, musste die S6 im Bahnhof Düsseldorf-Eller eine Notbremsung durchführen. Auf den jungen Mann wartet nun ein Strafverfahren.
Deutsche Bahn Zug Elektrolokomotive E-Lok
Foto: Jens Wolf/dpa

Im S-Bahnhof Eller-Süd gab es am gestrigen Mittwochmorgen, den 10. November, einen Schreckmoment. Ein 22-Jähriger verlor seine Kopfhörer, welche ihm ins Gleisbett fielen. Trotz jeglicher Sicherheitsbedenken sprang der junge Mann hinterher und suchte seine Kopfhörer. Die einfahrende S6 wiederum musste eine Notbremsung durchführen, weil der junge Mann sich nach wie vor im Gleisbett aufhielt.

>> Betrunkener schläft im Gleisbett und wird von Zug überrollt <<

Etwa zehn Meter vor dem Suchenden kam die S-Bahn schließlich zum stehen. Seine Kopfhörer aber suchte er noch letztlich erfolgreich, allerdings fand er sie auch erst, nachdem der Zug schon stand. Letztlich wurde niemand verletzt, der Mann aber muss sich nun eine Strafverfahren einstellen. Der 46 Jahre alte Lokführer wollte im Anschluss einen Arzt aufsuchen, die übrigen Bahnen hatten im Anschluss Verspätung.

>> Köln: Missglückter Porsche-Diebstahl – Täter rast ins Gleisbett und flüchtet <<