Flughafen Düsseldorf mit neuem Nachtflugrekord im Juni – Anwohner genervt

Am Flughafen Düsseldorf gab es im Juni 2022 einen neuen Rekord, was Nachtlandungen angeht. Die Anwohner sind genervt und hoffen auf den neuen grünen NRW-Verkehrsminister.
Foto: dpa
Der Flughafen Düsseldorf bei Nacht.
Foto: dpa
Der Flughafen Düsseldorf bei Nacht.

316 – so viele Flüge sind nachts nach 23 Uhr am Düsseldorfer Flughafen im Monat Juni noch gelandet. Teilweise donnerte der Fluglärm sogar bis 0 Uhr über die Dächer der Anwohnergebiete.

>> Flughafen Düsseldorf: Fotos der Warteschlangen in den Sommerferien <<

Für Werner Kindsmüller vom Verein „Kaarster gegen Fluglärm“ ein unzumutbarer Zustand. Deshalb fordert er jetzt vom neuen NRW-Verkehrsminister Oliver Krischer, den Schutz der Nachtruhe umsetzen.

Denn die 316 Nachtlandungen sind nicht etwa ein Rekord, weil aktuell so viele Flieger abheben oder wegen der Urlaubssaison in der Luft sind. Wie der Verein auf seiner Webseite erklärt, sind die Zahlen auch im relativen Vergleich absolute Spitze.

>> Anwohner genervt: Immer mehr Spätlandungen am Flughafen Düsseldorf <<

So waren es im Juni 2019 bei 20.000 Flügen 253 Verspätungen, in diesem Jahr kamen die 316 Landungen bei gerade mal 13.662 Flügen zustande. Rechtlich gesehen befinden sich der Flughafen ebenso wie die Landungen jedoch auf legalem Terrain. Denn durch Sondergenehmigungen dürfen einige Fluglinien sogar bis 0 Uhr landen.

Beim Flughafen Düsseldorf will man nun prüfen, ob man zeitgleich beide Start- und Landebahnen nutzen kann, um den Stau in der Luft bereits am Tag abzubauen. Für die Anwohner wäre eine solche Regelung wahrscheinlich ein Segen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: