Düsseldorf im Dunkeln: Deshalb bleiben vielerorts die Lichter aus

Licht aus! Am 23. März wird es in Düsseldorf an verschiedenen Orten für eine ganze Stunde dunkel bleiben. Das ist der Grund!
Die Rheinkniebrücke und der Rheinturm im Dunkeln: Ein Zeichen für mehr Klima- und Naturschutz. Foto: Stadt Düsseldorf
Die Rheinkniebrücke und der Rheinturm im Dunkeln: Ein Zeichen für mehr Klima- und Naturschutz. Foto: Stadt Düsseldorf

Unter dem Motto „Klima schützen, Demokratie stärken“ beteiligt sich die Landeshauptstadt Düsseldorf an der weltweiten „Earth Hour“ 2024 – der Stunde der Erde. Am Samstag, 23. März, wird von 20.30 bis 21.30 Uhr das Licht an markanten Düsseldorfer Gebäuden gelöscht. Viele Menschen, Stadtverwaltungen und Unternehmen setzen mit der Teilnahme an der Earth Hour ein Rufzeichen für mehr Klimaschutz. Die Landeshauptstadt schließt sich der weltweiten Aktion des „World Wide Fund for Nature“ (WWF) an.

Das steckt hinter der „Earth Hour“

Der WWF regt an, auch privat aktiv zu werden und etwa in den sozialen Medien Beiträge zu Energiesparen und Klimaschutz zu posten oder die „Stunde der Erde“ für Spaziergänge zu den verdunkelten Wahrzeichen einer Stadt zu nutzen – oder einfach mal innezuhalten, um durchzuatmen und Kraft zu schöpfen. Jede und jeder kann bei der „Earth Hour“ mitmachen, sich hier kostenlos anmelden und Tipps zum Mitmachen bekommen, die über das Lichtausschalten hinausgehen.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

An diesen Orten wird es zur „Earth Hour“ 2024 in Düsseldorf dunkel

Zur „Earth Hour“ 2024 in Düsseldorf sollen Lichter unter anderem an folgenden Orten gelöscht werden:

  • ARAG Tower Mörsenbroicher Ei
  • Deutsche Rentenversicherung Königsallee und Kreuzstraße
  • Fischer HRM Personalberatung Niederkasseler Lohweg
  • Provinzial Holding AG Provinzialplatz
  • Stadtsparkasse Düsseldorf Berliner Allee
  • Gebäude Capricorn Holzstraße und Float Franziusstraße der Firma Uniper
  • Vodafone Campus in Heerdt, Adecco Germany
  • Advertext Chubb European Group SE
  • ERGO Group AG
  • NRW.Bank
  • Retailpraxis GmbH
  • Feies Gruppe und Kone GmbH

Auch andere Städte machen mit bei der „Earth Hour“ 2024: In Köln bleibt am 23. März allerdings nur der Dom dunkel.

Die „Earth Hour“ wurde 2007 in vom WWF initiiert. 2024 beteiligen sich alleine in Deutschland 445 Städte und Gemeinden, weltweit sind es Städte in 190 Ländern und Gebieten. Die „Stunde der Erde“ ist die größte globale Klima- und Umweltschutzaktion weltweit.